Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Eine neue Ära für die Wehr

Über das neue Feuerwehrhaus freuen sich v. li. Gemeinde Brandmeister Stephan Wilhelmi, Ortsbrandmeister Lars Otten, Bürgermeister Dietmar Stadie und Fördervereinsvorsitzender Gerd von Rönn (Foto: feuerwehr)
mi. Vahrendorf/Sottforf. Große Freude bei den Brandschützern der Freiwilligen Feuerwehr Vahrendorf/Sottorf, das neue Feuerwehrgerätehaus ist fertig gestellt und wurde den Rettern in einer kleinen Zeremonie übergeben. „Damit beginnt eine neue Ära für unsere Wehr“,freute sich Ortsbrandmeister Lars Otten Hintergrund: Das alte Feuerwehrgerätehaus, das den Rettern 46 Jahre lang als Domizil diente, war mit der Zeit einfach zu klein geworden. Umso komfortabler ist dafür jetzt die neue Heimstätte der Brandschützer. Herzstück ist die große Fahrzeughalle mit Platz für zwei Einsatzwagen. Die 180 Quadratmeter große Halle ist dabei hochmodern: Die Tore funktionieren elektrisch und Monitore an den Wänden zeigen bei einem Alarm den jeweiligen Einsatzort. Für frische Luft in der Halle sorgt eine Absauganlage.
Zur Ausstattung des Hauses gehören weiterhin ein Technikraum, ein Büro und ein 66 Quadratmeter großer Schulungsraum der teilbar ist und auch ausreichend Platz für die Jugendfeuerwehr bietet.
Bauherr des Feuerwehrgerätehauses ist der Förderverein der Feuerwehr Vahrendorf/Sottorf. Die Kosten übernahm die Gemeinde. Die Feuerwehr beteiligte sich allerdings mit umfangreichen Eigenarbeiten an dem Projekt.