Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Elchnachwuchs im Wildpark Schwarze Berge

Das Elchmädchen heißt Lille (übersetzt: Kleine) (Foto: M. Elbers, Wildpark Schwarze Berge)
as. Vahrendorf. Da war die Freude groß: Ende Mai hat Elchmädchen Lille (übersetzt: Kleine) im Wildpark Schwarze Berge (Am Wildpark 1) in Vahrendorf das Licht der Welt erblickt.
Der Start war für den Nachwuchs von Elchkuh Molly und Vater Snorre nicht ganz einfach. Lille hatte es etwas zu eilig auf die Welt zu kommen, nach nur acht Monaten im Mutterleib war sie etwas kleiner als üblich. Lille hatte große Probleme, nach der Geburt auf ihre langen Elchbeine zu kommen und hat es sich lieber im Gras gemütlich gemacht.
Die erste Woche war die Sorge groß, dass die kleine Lille zu schwach ist und nicht überlebt. Doch dank der intensiven Betreuung durch die Tierpfleger und der liebevollen Fürsorge ihrer Mutter Molly entwickelt sich der Nachwuchs prächtig. „Ich bin wahnsinnig erleichtert“, berichtet Tierpflegerin Nele Oesterreich, die sich Tag und Nacht um das Elchmädchen sorgte. „Lille ist zwar noch etwas kleiner als üblich, wirkt aber aufgeweckt und kann dank des Lauftrainings mit Mama die langen, staksigen Elchbeine jeden Tag ein bisschen besser kontrollieren.“
• Informationen zum Wildpark: www.wildpark-schwarze-berge.de.