Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Erdbeern sind kein Gemüse"

Die die kleinen Gemüsegärtner vom Zwergenhof beim Einpflanzen der Setzlinge

Edeka-Stiftung schickte Kindergartenkinder ins Beet / Vahrendorfer Markt spendete die Setzlinge

mi. Rosengarten. „Welche Gemüsesorten kennt ihr denn?“, fragen Susanne Jahn und Dörthe Rosenberg von der Edeka-Stiftung in die Runde. „Möhren, Salat, Spinat, Erdbeeren“, rufen die Kinder. Erdbeeren? „Das ist kein Gemüse“, erklärt Susanne Jahn.
Die zwei Frauen waren mit einem ganzen Korb Gemüsesetzlinge in den Kindergarten „Zwergenhof“ nach Westerhof gekommen. Nachdem sie den Kindern dort viel Interessantes über die leckeren Vitaminbomben erzählt hatten, durften die sich selbst als Gärtner versuchen. Unter fachkundiger Hilfe von Susanne Jahn und Dörthe Rosenberg pflanzten die Kinder Spinat, Möhren, Kohlrabi und weitere Gemüsesorten ein.
Die Aktion ist Teil des Projekts „Gemüsebeete für Kids“ der Edeka-Stiftung. „Unser Ziel ist, es Kindern einen Bezug zu Lebensmitteln zu geben und damit auch ihre Ernährungsgewohnheiten zu verbessern“, erklärt Susanne Jahn.
Die Idee, das Projekt auch in den Kindergarten Westerhof zu holen, hatte der Inhaber des Vahrendorfer Edeka-Marktes, Maik Järneke, der auch die Gemüsesetzlinge spendete. „Es ist mir wichtig, dass die Kinder lernen: Gemüse kommt aus der Erde und wächst nicht im Supermarktregal“, so Maik Järneke.
Auch Kindergartenleiterin Gerda Seipold freute sich über das Projekt: „Für die Kinder ist das eine tolle Erfahrung, sie können jetzt jeden Tag mitverfolgen, wie aus einem kleinen Samen zum Beispiel eine leckere Möhre wird“, so die Pädagogin.