Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

EWE-Stiftung fördert Projekt der Zukunftswerkstatt

Bei der symbolischen Scheckübergabe Dr. Stephanie Abke, (li., EWE-Stiftung) und Imke Winzer (Geschäftsführerin Zukunftswerkstatt), mit Schülern des GAK
as. Buchholz. Strom aus Hibiskustee? Wie das funktioniert, probieren Kinder und Jugendliche in der Zukunftswerkstatt Buchholz aus. Ob DNA-Anlayse, Erneuerbare Energien oder die Entwicklung von Apps - mit vielfältigen Experimenten und Workshops wird hier die Begeisterung für die MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) geweckt. „Unser Ziel ist, dass mehr Schüler eine berufliche Zukunft im MINT-Bereich in Betracht ziehen“, sagte Geschäftsführerin Imke Winzer. Auch für Erwachsene bietet die Zukunftswerkstatt Veranstaltungen an.
Mit einer Spende in Höhe von 10.000 Euro unterstützt die EWE- Stiftung jetzt die MINT-Bildung. „Wir unterstützen die Zukunftswerkstatt gern bei ihrem Engagement für die Naturwissenschaften“, sagte Dr. Stephanie Abke, Geschäftsführerin der EWE-Stiftung, anlässlich der Scheck-Übergabe. Von der Spende soll u.a. das Material für die Workshops angeschafft werden.
Die Vorbereitungen für das nächste Halbjahresprogramm laufen bereits auf Hochtouren: unter dem Titel „Science Kitchen“ entdecken Kinder und Jugendliche von Mikrowellen über Hefeteige die verborgenen Seiten der Küche.
• Weitere Informationen gibt es online auf www.zukunftswerkstatt-buchholz.de.