Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Günter von Selzam erringt seit 40 Jahren jeden Sommer das Sportabzeichen in gold

Jürgen Winter (li.) überreicht Günter von Selzam Sportabzeichen und Urkunde
mi. Rosengarten.

Was er noch mit 80 Jahren schafft, daran scheitert manch jüngeres Semester. Für Günter von Selzam aus Klecken ist Sport so normal wie das morgendliche Aufstehen. Zum 40. Mal absolvierte der agile Rentner bei seinem Verein dem SC Klecken im vergangenen Jahr die Prüfungen zum goldenen Sportabzeichen. Dafür wurde Günter von Selzam jetzt bei einer Feierstunde besonders geehrt.

Laufen, Schwimmen, Seilspringen, Weitsprung oder Kugelstoßen - seit 40 Jahren stellt sich Günter von Selzam jeden Sommer vier sportlichen Disziplinen, die ihm Kraft, Ausdauer, Koordination und Schnelligkeit abverlangen, um so jedes Jahr aufs Neue das goldene Sportabzeichen zu erwerben.
„Sport gehört für mich einfach dazu“, sagt Günter von Selzam. Das begann schon in früher Kindheit. Gebürtig in Garmisch lernte er schon als kleiner Junge die Kunst des Abfahrt-
skis. Doch dabei blieb es nicht. Rudern, Volleyball, Leichtathletik, Schwimmen, Windsurfen... „Fragen Sie mich lieber, was ich noch nicht gemacht habe“, sagt der Hobbysportler während des WOCHENBLATT-Gesprächs. Das ist in der Tat schwer. Selbst einen Fallschirmsprung hat Günter von Selzam schon gewagt. „Aber nur als Tandempartner, das war ein Geschenk meiner Kinder und ein großartiges Erlebnis“, sagt er.
Überreicht wurde Günter von Selzam das diesjährige Sportabzeichen samt Urkunde vom Obmann für Sportabzeichen beim SC Klecken, Jürgen Winter. „Jürgen unterstützt mich seit Jahren bei den Übungen, manchmal muss er mich in jüngster Zeit auch bremsen. Ich vergesse einfach oft, dass ich es im Alter etwas langsamer angehen muss.“