Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Herzensbrecher geben EM-Tipps

Maik Elbers mit dem "wilden Trio" Max, Moritz und Mikey (Foto: Wildpark Schwarze Berge)

Marderhundwelpen "sagen" Ergebnisse voraus


ab. Vahrendorf. Sie sind klein, zart und unendlich niedlich - ihre Eltern wollten sie trotzdem nicht: Zwei drei Wochen alte Marderhundwelpen und ein fünf Wochen alter Steinmarder haben, nachdem sie verstoßen wurden, jetzt im Wildpark Schwarze Berge in Vahrendorf eine neue Heimat gefunden. Und machen "Karriere": Max und Moritz wurden zu EM-Orakeln auserkoren. Auf einem Mini-Spielfeld tollen die zwei herum und wer zuerst durch ein Tor kullert, "sagt" damit den Gewinner der anstehenden Partie voraus. Passieren sie zeitgleich je ein Tor, bleibt das Spiel unentschieden.

Der leitende Tierpfleger Maik Elbers hat Max, Moritz und Mickey unter seine Fittiche genommen. Mit Welpenaufzuchtmilch aus der Flasche hat er das Trio inzwischen aufgepäppelt und auf ein gesundes Gewicht gebracht. "Nach anfänglichen Schwierigkeiten trinken Max und Moritz jetzt mit Mickey um die Wette", berichtet Elbers. Wenn sie nicht gerade schlafen oder trinken, treiben sie reichlich Schabernack, knabbern an Schnürsenkeln oder laufen an Hosenbeinen hoch. Viele weitere Tierkinder gibt es derzeit im Wildpark zu bestaunen, darum wird am Freitag, 17. Juni, um 17 Uhr eine Führung durch sämtliche Kinderstuben angeboten, Anmeldung unter 040 - 81977470.