Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Jahresantrunk des TC Kleckerwald / Vereine und Politik aus Klecken und Umgebung tauschten sich aus

Ortsbürgermeister Jürgen Grützmacher (li.), stv. Ortsbürgermeisterin Anke Grabe (vorne, 2. v. li.) und zahlreiche Gäste aus Vereinen aus Klecken und Umgebung waren der Einladung des TCK-Vorsitzenden Thomas Schlichting (re.) gefolgt
as. Klecken. Bereits zum 34. Mal fand der Jahresantrunk des TC Kleckerwald (TCK) in Klecken statt. Rund 40 Gäste aus der Politik und Vereinen aus Klecken und der Umgebung nutzten die Gelegenheit, sich in der Osteria bei leckeren Speisen und Getränken auszutauschen. „Ehrenamt, Mitgliedergewinnung, Finanzierung und Förderung - diese Themen betreffen doch alle Vereine“, sagte Thomas Schlichting, Vorsitzender des TCK. Bei spontanen Einsätzen sei die Hilfsbereitschaft hoch, aber die Bereitschaft, sich langfristig ehrenamtlich in einem Amt einzusetzen nehme ab, berichtete Schlichting in seiner Rede. Der TCK hatte nach dem Ausscheiden der langjährigen Vorstandsmitglieder Friedrich-Wilhelm Knipschild, Hartmut Hinze, Jürgen Hauptvogel und Holger Simonsen Schwierigkeiten, das Amt des Schriftführers neu zu besetzen. „Vielleicht könnte hier eine temporäre Aufgabendelegation, ohne Vorstandsmitgliedschaft, eine Lösung sein“, so Schlichting.
Auch Ortsbürgermeister Jürgen Grützmacher betonte, wie wichtig ehrenamtliches Engagement für den Ort sei. Weiterhin berichtete er, dass mit den Bauarbeiten für den P&R-Parkplatz am Bahnhof in Klecken Ende März/Anfang April begonnen werden solle. 2017 sei zudem ein besonderes Jahr für den Ort Klecken: vor 1.200 Jahren wurde Klecken erstmals urkundlich erwähnt, so Grützmacher. Pastorin Dorothea Blaffert gab in ihrer Rede den Anstoß, sich nicht über alltägliche Kleinigkeiten zu ärgern, sondern die Dinge doch einmal aus einem anderen, positiveren Blickwinkel zu betrachten.