Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Tötensen

Über die Ehrungen und Beförderungen in Tötensen freuten sich die Gratulanten und Ausgezeichneten (Foto: Feuerwehr)
as. Tötensen. Mit 27 Einsätzen in 2016 verzeichnet die Freiwillige Feuerwehr Tötensen einen leichten Einsatzrückgang im Vergleich zum Vorjahr, das teilte jüngst Ortsbrandmeister Joachim Kröhnke-von der Weihe auf der Jahreshauptversammlung mit. Zehn Brandeinsätze stehen dabei 17 Hilfeleistungseinsätzen gegenüber. Erfreulich: In Kürze sollen die ersten Maßnahmen zum Neubau eines Feuerwehrhauses erfolgen. In der Wehr engagieren sich 46 aktive Mitglieder. Sie werden unterstützt von der zwölfköpfigen Jugendwehr und sechs Mitgliedern der Alters- und Ehrenabteilung.
Anschließend wurde gewählt: Neu im Amt sind Sven Boesen als stv. Atemschutzwart, Yannick Lütjen als Schriftführer, Lorenz Freier als zweiter stv. Jugendfeuerwehrwart und Gerd Hinners als stv. Gerätewart. In ihren Ämtern bestätigt wurden die Gruppenführer Sebastian Jacobsen und Stephan Kröhnke, die stv. Gruppenführer Sven Boesen und Sven Früchtenich, Atemschutzwart Martin Ehrhardt und sein Vertreter Jan Bellmann, Frank Erhorn als Kassenwart, Julia Srba als Jugendfeuerwehrwart und Tim Diedrichsen als dessen Vertreter, Jannis Thiel als Funkwart und Sönke Martens als sein Vertreter, René Meyer als Gerätewart und Timm Wilkens als Sicherheitsbeauftragter.
Zum Abschluss standen noch Ehrungen und Beförderungen an: Peter König wurde mit dem Feuerwehr-Ehrenzeichen am Bande ausgezeichnet. Für 25-jährige aktive Mitgliedschaft erhielt Dirk Eckelmann das niedersächsische Ehrenzeichen. Befördert wurden Torsten Lange zum Hauptlöschmeister sowie Tim Diedrichsen und Sören Frenzel zu Oberfeuerwehrmännern.