Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Kultursommerpreis 2018: Die Gewinner stehen fest

"In Bewegung" lautet das Motto des Kultursommers 2018 (Foto: FLMK)
(as). „In Bewegung“ lautet das Motto des diesjährigen Kultursommers im Landkreis Harburg. Zehn Veranstaltungsideen mit besonderem Bezug zum Kultursommerthema wurden jetzt mit dem Kultursommerpreis ausgezeichnet, der von der Stiftung der Sparkasse Harburg-Buxtehude mit insgesamt 10.000 Euro dotiert ist. Mit dem Geld verwirklichen Kulturakteure vielfältige Veranstaltungen im Rahmen des Kultursommers.
Das sind die Gewinner: Gemeindebücherei Stelle („24 h Stelle“ vom 26. bis zum 27. Mai), pur calluna („Alles steht Kopf – Gefühle in Bewegung“ am 2. und 16. Juni), Verein Wassermühle Karoxbostel, Mühlenmuseum Moisburg und Geschichts- und Museumsverein Buchholz und Umgebung („Mühlenrunde“ am 8. Juli), KunstWerk Stelle („Kunst bewegt 100“ am 17. August), Bücherei im Rathaus Neu Wulmstorf („Von Ort zu Ort – ein literarisch lukullischer Spaziergang durch Neu Wulmstorf“ am 17. August), Kultur Punkt Moisburg, Grundschule Moisburg und Musikschule Hollenstedt und Umgebung („Musik bewegt Moisburg“ am 18. August), Stadt Winsen („Fahrradkonzert“ am 26. August), Garlstorfer Kunstfest („Garlstorfer Kunstfest bewegt“ vom 1. bis zum 2. September), Musikschule Winsen und Umgebung („Musikalische Weltreise“ am 22. September) und Orchester Woody´s Sound („Woody´s Sound on Tour – Bewegung durch Musik“ im September).
Die von der Jury, bestehend aus dem Ersten Kreisrat des Landkreises Harburg, Vertretern der Sparkasse Harburg-Buxtehude, des Freilichtmuseums am Kiekeberg und des Projektes Kulturlandkreis Harburg, ausgewählten Gewinner werden im April bei der Auftaktveranstaltung für den Kultursommer 2018 offiziell geehrt.
• Das Programmheft zum Kultursommer 2018 „In Bewegung“ steht ab Anfang März unter www.kulturlandkreis-harburg.de zum Herunterladen bereit. Ab Mitte März liegt es in gedruckter Form an zahlreichen Orten im Landkreis aus. Programmhefte sind außerdem bei Projektleiterin Annika Flüchter unter Tel. 040-79017671 oder fluechter@kiekeberg-museum.de erhältlich.