Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Markus Gemmeker möglicher neuer Ortsbrandmeister

Ehrungen und Beförderungen gab es auf der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Nenndorf (Foto: Feuerwehr)

34 Einsätze im vergangenen Jahr / Neues Hilfeleistungslöschfahrzeug in Dienst gestellt


ab. Nenndorf. Markus Gemmeker soll neuer Ortsbrandmeister der Freiwilligen Feuerwehr Nenndorf werden und somit die Nachfolge von Ortsbrandmeister Matthias Wigianek antreten. Dieser Wechsel wurde kürzlich auf der Jahreshauptversammlung der Wehr beschlossen. Zwischen den Jahren 2000 bis 2008 hatte Gemmeker dieses Amt bereits inne und ist momentan Sicherheitsbeauftragter der Nenndorfer Feuerwehr. Sein Amt wird wiederum Matthias Wigianek übernehmen.

Wigianek informierte die Anwesenden über die Entwicklung im vergangenen Jahr: Zu 34 Einsätzen wurde die Wehr gerufen, davon 22 Hilfs- und zwölf Brandeinsätze. Zuwachs gab es beim aktiven Dienst, acht neue Mitglieder wurden aufgenommen, davon sechs „Quereinsteiger“. In der Nenndorfer Wehr sind 37 Mitglieder aktiv, acht sind in der Jugendwehr. Der Spielmannszug besteht aus 26 Mitgliedern. Im Jahr 2015 wurde auch ein neues Hilfeleistungslöschfahrzeug angeschafft, das sich bereits bei mehreren Einsätzen bewährt hat.

Im Laufe der Versammlung erhielt Spielmannszug-Leiter Hartmut Zerwer das niedersächsische Ehrenzeichen für 40-jährige aktive Mitgliedschaft. Jugendwart Frank Stadler ist Oberlöschbrandmeister, der stellvertretende Ortsbrandmeister Tobias Biro wurde zum Löschmeister befördert. Björn Enling ist neuer Hauptfeuerwehrmann, Philipp Jensch und Bernd Nehlsen wurden zu Feuerwehrmännern ernannt.