Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Nah an der Praxis - besondere Berufsmesse an der Oberschule in Rosengarten

Schülerin Liona Bernstroff (li.) kontrolliert am Stand der Stader Saatzucht eine Bestellung, Azubi Anna-Lena von Kroge hilft
mi. Nenndorf. „Was will ich werden?“ Diese Frage können sich Jugendliche heute nicht früh genug stellen. In der Oberschule Rosengarten fand deswegen jetzt eine ganz besondere „Berufsmesse“ statt, bei der die Schüler der achten Klasse nicht nur jede Menge Informationen erhielten, sondern auch gleich ein Stück der „Praxis“ kennenlernten.
Insgesamt neun Betriebe, darunter das Autohaus Stadac aus Buchholz, das Hotel Holst aus Rosengarten sowie die Stader Saatzucht, präsentierten sich in und um die Rosengartensporthalle in Nenndorf. In Kleingruppen besuchten die Achtklässler jeden der „Messestände“. Hier erhielten sie 20 Minuten lang eine Einführung in den jeweiligen Beruf inklusive praktischer Übungen. Am Stand der Stader Saatzucht fanden die Teilnehmer zum Beispiel eine typische Lagersituation vor. Hier ging es darum, die angehenden Waren aufzunehmen, Lieferschein und Lieferung zu vergleichen und die Rechnung zu kontrollieren. „Im Gegensatz zu den großen Berufsmessen erhalten die Jugendlichen so ein viel plastischeres Bild von dem, was der Beruf mit sich bringt“, erklärte Rita Ouadt vom Vorstandsstab des Unternehmens.
Genau dieses „ausprobieren eines Berufs“ sei die Stärke der Veranstaltung, betonte auch Lehrerin Annemarie Bumann, zuständig für den Bereich Berufsorientierung an der Oberschule. Möglich wurde das Projekt durch eine Kooperation mit dem Bildungswerk der Niedersächsichen Wirtschaft, das den Kontakt zu den Betrieben aufbaute und die Organisation übernahm. Finanziert wurde die Veranstaltung durch das Kultusministerium.