Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Nenndorf: Startschuss fürs Seniorenwohnen

Am Russweg in Nenndorf entstehen ein Seniorenwohnheim und 22 betreute Wohnungen (Foto: archiv)

Gemeinde Rosengarten beschließt B-Plan "Nenndorf, Russweg" / Seniorenwohnheim voraussichtlich 2015 bezugsfertig

kb. Nenndorf. "Was lange währt, wird endlich gut" - unter dieses Motto könnte man den Bau des neuen Seniorenwohnheims am Russweg in Nenndorf stellen. "Wir versuchen seit über zehn Jahren seniorengerechtes Wohnen nach Rosengarten zu holen", so Hauptamtsleiter Rainer Alka auf der Sitzung des Gemeinderats in Nenndorf. Dieses Vorhaben wird jetzt vom Unternehmen Hochtief Solutions, das zum Hochtief Baukonzern gehört, verwirklicht. Der Gemeinderat sprach sich einstimmig für den Bebauungsplan aus. Am Russweg sollen ein Altenpflegeheim mit insgesamt 82 Plätzen und zwei Gebäude mit insgesamt 22 betreuten Wohnungen entstehen. Für die Bauarbeiten sollen ortsansässige Unternehmen mit ins Boot geholt werden. Das Unternehmen Hochtief beteiligt sich an den Erschließungskosten für das Areal auf dem sich derzeit Ackerflächen befinden, außerdem zahlt es die ökologische Ausgleichsmaßnahme auf einer Fläche bei Klecken.
Geplant ist, das Seniorenwohnheim und die beiden Wohngebäude bis 2015 fertigzustellen. Das Wohnheim selbst umfasst drei Vollgeschosse mit ausgebautem Dachgeschoss, bei den Gebäuden für das betreute Wohnen sind zwei Vollgeschosse mit ausgebautem Dachgeschoss geplant.
Betrieben werden soll das Seniorenwohnheim von der Pflegegesellschaft Benevit aus Baden-Württemberg. Das Pflegekonzept des Unternehmens beinhaltet das Wohnen in Hausgemeinschaften. In Nenndorf sind sechs solcher Wohngemeinschaften geplant, in denen jeweils zwischen zwölf und 14 Bewohner leben. Jede Hausgemeinschaft verfügt über einen gemeinsamen Wohn-, Ess- und Kochbereich, jeder Bewohner hat zudem ein eigenes Zimmer. Die Bewohner sollen ihren Alltag soweit es geht selbst organisieren.
Bisher gibt es in Rosengarten mit dem Pflegeheim in Klecken erst eine Möglichkeit, im Alter vor Ort eine adäquate Wohnmöglichkeit zu finden. Umso wichtiger ist es, dass der Bau am Russweg nun realisiert wird.