Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Oberschule Rosengarten ist federführnd bei europaweiten Austausch-Projekt

Lehrerin Nina Schimkat und Schüler Neal Bode freuen sich auf die internationalen Gäste im Rahmen des Comenius-Projekts (Foto: oh)
mi. Nenndorf. Schülerfirmen und die Zusammenarbeit mit Unternehmen aus der Region - Berufsorientierung wird an der Oberschule Rosengarten in Nenndorf groß geschrieben. Jetzt sogar auf internationaler Ebene. Die Oberschule Rosengarten nimmt als koordinierende Schule an einer sogenannten Comenius Schulpartnerschaft teil. Das Comenius-Programm, ein Angebot des Pädagogischen Austauschdienstes im Rahmen des EU-Programms für "Lebenslanges Lernen" fördert die Partnerschaft und den pädagogischen Austausch zwischen Schulen in Europa. Für die Oberschule konkret heißt das, dass die Jahrgänge 9 und 10 gemeinsam mit Comenius-Partnern aus London, Rom, Brüssel und Granada Aspekte zu dem Themenkomplex "Leben und Arbeiten in Europa" erarbeiten. Initiiert wurde das Projekt von Lehrerin Nina Schimkat, die an der Oberschule den Fachbereich Wirtschaft und Berufsorientierung leitet.
Das Programm sieht den Austausch mit anderen Schulen ebenso vor, wie Einblicke in ausländische Unternehmen. Ziel ist es, bei Schülern das Bewusstsein für die vielseitigen beruflichen Möglichkeiten in Europa zu fördern.
"Wir sind sehr stolz, dass die Oberschule die Koordination des Projekts übernehmen darf", so Nina Schimkat. Schulleiterin Marthe Pünjer sieht in dem Projekt eine große Chance, die Oberschule internationaler auszurichten.
Der Startschuss für die Zusammenarbeit über Ländergrenzen fällt Anfang Dezember, dann begrüßt die Oberschule ihre ersten internationalen Gäste: Lehrkräfte aus Spanien, England, Belgien und Italien. Zusammen soll dann das Projekt im Detail geplant werden. Der erste Schüleraustausch ist für das Frühjahr 2014 vorgesehen. Dafür entschieden hat sich Neal Bode. Der Zehnklässler will unbedingt an dem Austausch-Programm teilnehmen, um Erfahrungen zu sammeln, die ihm in seinem späteren Berufsleben von Nutzen sein können.