Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Paddel statt Luftgewehr

Jennifer Erhorn (l.) und Jil Czenkusch von den Eckeler Schützen machten im Kanu eine gute Figur (Foto: oh)

Retter und Schützen aus Eckel trafen sich zur gemeinsamen Kanutour

mi. Nenndorf. Einen spannenden und geselligen Tag erlebten jetzt die Mitglieder des Eckeler Schützenvereins. Gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr des Rosengarten-Ortes ging es zu einer lustigen Paddeltour auf die Luhe. "Wir haben uns zwar nasse Füße geholt, aber ohne dabei unterzugehen", scherzte Holmer Athen von den Eckeler Schützen. Besonders freute die Veranstalter, dass auch die Jugend des Vereins zahlreich an dem Kanuausflug teilnahm und mit großem Elan das Paddel schwang. Dass beim Verein auch der Teamgeist stimmt, zeigte sich immer, wenn ein Kanu in "Seenot" geriet. "Sofort waren Helfer zur Stelle, um Besatzung und Boot wieder seeklar zu machen", so Holmer Athen. Nach der gelungen Bootstour klang der Tag bei Bratwurst und Kaltgetränken aus. Dabei erwies sich Majestät Helge "der fidele Spielmann" als wahrer Meister am Grill.
"Ein rundum gelungener Tag, der Lust auf weitere Unternehmungen macht", fasst Holmer Athen den Ausflug zusammen.