Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Pflanzen für die Mini-Gärtner

Das Team der Kita am Kattenberge (v. li.), Utina Regenberg-Werner, Inga Tödt, Pascal Wilhelm und Kita-Leiterin Marion Rost sowie Projektpatin Nicole Geist vom Frischemarkt Schreiber-Team Sprötze und die Kindergartenkinder freuen sich über das neue Beet Fotos: as (Foto: as)
Kitas in Buchholz erhalten Gemüsebeet von Edeka-Stiftung / Frischemarkt Schreiber unterstützt Aktion

as. Buchholz/Sprötze. Vorsichtig buddeln Anton, Bruno, Mirabella und Sophia mit ihren Händen im Hochbeet, fühlen die weiche Erde. Ausgestattet mit bunten Schürzen und kleinen Gießkannen wollen sie Möhren und Kohlrabi pflanzen. Ihre Kindertagesstätten, die Kita Am Kattenberge und die Kita Sprötze, nehmen am Projekt "Gemüsebeete für Kids" der Edeka-Stiftung teil. Unterstützt werden sie dabei vom Frischemarkt Schreiber-Team Sprötze: Edeka-Kauffrau Nicole Geist übernimmt die Patenschaft für die beiden Kitas.
Interessiert scharen sich die vier- bis fünfjährigen Kinder um das neue Hochbeet der Kita am Kattenberge. Das Team der Edeka-Stiftung erklärt den kleinen Gärtnern was Pflanzen brauchen, und gibt Tipps für die richtige Pflege. "Immer schön gießen, aber nicht zu viel, sonst ertrinken die Pflänzchen." Mit ihren Fingerspitzen testen die Kinder, ob die Erde trocken oder feucht ist. Patin Nicole Geist hilft bei der Bepflanzung, Pflege und Ernte des Hochbeets.
"Auch wenn wir hier fast noch auf dem Land wohnen, wissen die Kinder kaum noch, wo das Gemüse herkommt", bedauert Erzieherin Inga Tödt. Zudem würden immer weniger Kinder feste Nahrungsmittel zur Kita mitnehmen, sondern Toast oder Fruchtquetschis, die kaum gekaut werden müssen. "Immer weniger Kinder sind auch bereit, unbekannte Lebensmittel zu probieren", berichtet Tödt. Das wollen die Mitarbeiter der Kita Am Kattenberge ändern: "Wir möchten die Kinder wieder an die Natur und gesundes Essen heranführen und sind dankbar, jetzt das Fachwissen und die Hilfe bei der Betreuung des Beetes zu erhalten", sagt Kita-Leiterin Marion Rost.
Die Kinder kümmern sich in Kleingruppen um das Beet, jäten, gießen und ernten im Wechsel. Auch in den kommenden Jahren wird das Beet durch die Patin und ein Team der Edeka-Stiftung gemeinsam mit den Kindern neu bepflanzt. Zusätzlich möchte Nicole Geist den Kindern mit frischem Obst und Gemüse zeigen, was alles im Beet wachsen kann. "Unser Ziel ist es, bei den Kindern das Verständnis für Lebensmittel und ausgewogenen Ernährung frühzeitig zu schärfen", erklärt Nicole Geist. Deshalb hat sie einen großen Korb mit frischem Salat, Möhren, Radieschen und Kohlrabi zum Naschen mitgebracht.
• Seit zehn Jahren besteht das bundesweite Projekt "Gemüsebeete für Kids" der Edeka-Stiftung. Kitas, die gern mitmachen möchten, können sich bis zum 31. August unter www.edeka-stiftung.de bewerben.