Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Presslufthammer regiert in der Poststraße

Derzeit ist die Poststraße nur halbseitig befahrbar. Die Sanierungs- und Umgestaltungsarbeiten sollen im August abgeschlossen sein

Nach Neuausschreibung beginnen jetzt die Neugestaltungs- und Instandsetzungsarbeiten in Klecken

mi. Klecken. Endlich ist es soweit, die Arbeiten haben begonnen. In Klecken in der Poststraße regieren jetzt Presslufthammer, Bagger und Bauarbeiter. Bis zum Ende des Sommers soll die marode Straße dann komplett erneuert und teilweise umgestaltet sein. Auch in der von Schlaglöchern übersäten Wohnstraße Eichenweg in Klecken sollen die Sanierungsarbeiten noch im März starten.
Die ersten Pläne für die Sanierung der Straße stellte die Gemeinde bereits 2011 im Planungsausschuss vor, 2012 wurden die Mittel in den Haushalt eingestellt - und dann war Schluss. Die Arbeiten starteten nicht. Warum hat das so lange gedauert? Auf Anfrage des WOCHENBLATT teilte Hauptamtsleiter Rainer Alka mit, die Gemeinde habe die Ausschreibung aus wirtschaftlichen Gründen zurückgezogen. Der Grund: Die vom Auftragnehmer genannten Baukosten lagen laut Alka weit über allen vorherigen Expertenschätzungen. Der Preis für das gesparte Geld ist also die zeitliche Verzögerung der Arbeiten.
Jetzt wird die Poststraße auf der vollen Länge (ca. 600 Meter) instandgesetzt, Kostenpunkt: 680.000 Euro. Geplant ist eine neue Asphaltdecke, außerdem die Erneuerung des Regenwasserkanals. Auf der Südseite der Straße wird ein breiter Gehweg angelegt. Auch auf der Nordseite bleibt der Gehweg von der Hittfelder Straße bis zum Haus Nr. 3 erhalten. Ein weiterer neuer Bürgersteig soll vom Dorfteich zum Gasthaus „Die Linde“ führen. Das Parken auf der Straße wird aber laut Gemeinde weiterhin möglich sein.
Die Poststraße ist eine „30-Kilometer-Zone“. Damit Autofahrer sich noch besser daran halten, wird die Straße durch zwei so genannte Bauminseln eingeengt. Alle Baumaßnahmen sollen nach derzeitigem Kenntnisstand spätestens Ende August abgeschlossen sein.
Im März startet in Klecken außerdem die Sanierung des Eichenwegs. Die Wohnstraße bekommt für 100.000 Euro eine Pflasterung aus Verbundstein.
• Achtung: Während der Bauarbeiten kommt es in der Poststraße zu Verkehrsbehinderungen. Derzeit ist die Straße als Einbahnstraße nutzbar. Mit fortschreitenden Bauarbeiten muss die Straße voll gesperrt werden. Anwohner werden aber laut Auskunft der Gemeinde weiterhin ihre Häuser mit dem Fahrzeug erreichen können.