Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Schützenfest Tötensen-Westerhof

Freuen sich auf den neuen König (v. li.): Vorsitzende und Damenkönigin Anke Stemmann, Kinderkönig Lucas Erhorn, Jungschützenkönigin Maria Köster, bester Jungschütze Kristof Rademacher und Vize-König Andreas Bredehöft
mi. Tötensen/Westerhof „Mittlerweile können wir drüber
lachen“, sagt Vorsitzender Bernd Stemmann. Auch wenn es das erste königlose Jahr in 118 Jahren Vereinsgeschichte war: Der Schützenverein Tötensen/Westerhof hat es gut hinter sich gebracht.
Die anderen Majestäten ließen sich ihre Schützenfreude jedenfalls nicht vermiesen.
„Wir sind geschlossen aufgetreten und haben die Aufgaben gut aufgeteilt“, sagt Vize-König Andreas Bredehöft. Gemeinsam wurden u a. die Feste in Vahrendorf und Sieversen besucht. Der Vize ist seit 40 Jahren im Verein, trug selbst schon 1999/2000 die Königskette. Wenn Andreas Bredehöft mal nicht als 1. Kommandeur seine Kameraden stillstehen lässt, interessiert er sich außerdem für Tennis und Golf.
Auch Damenkönigin Anke Stemmann genoss das Jahr und ihre Doppelfunktion als Damenmajestät und Vorsitzende. Anke Stemmann ist seit 38 Jahren
im Verein. Als Adjutanten halfen ihr Anette Rademacher, Erika Bartels, Susanne Thiel und Bettina Winter.
Auch über sportliche Erfolge konnten sich die Schützen aus Tötensen-Westerhof freuen.
Kristof Rademacher wurde bester Jungschütze beim Freihandschießen mit dem Kleinkaliber Gewehr. Bald wird Kristof Rademacher seinen Verein für ein Medizinstudium Richtung Ungarn verlassen. Gemeinsam freuen sich alle Majestäten auf ein tolles Schützenfest und natürlich auf einen neuen König.

Nicht weniger, sondern anders

Das Schützenfest findet diesmal mit geänderten Zeiten statt. Die Feierlichkeiten starten bereits am Freitag und enden dafür am Sonntag. Ansonsten gibt es wieder viel zu erleben. Auf dem Festplatz warten Fahrgeschäfte, der Spielmannszug gibt mit den Hollenstedter Bläsern ein Platzkonzert, für Kinder steigt wieder ein Kinderfest und abends feiern alle bei der großen Zeltdisco.

Das Festprogramm von Freitag 26. Juli, bis Sonntag 28. Juli

Freitag, 26. Juli
14 Uhr: Sammeln der Jung-
schützen beim besten Jung-
schützen Kristof Rademacher anschließend Ermittlung des besten Jungschützen
17.30 Uhr: Sammeln der Schützen (An der Koppel)
18 Uhr: Umzug mit Kranzniederlegung
21.30 Uhr: großer Zapfenstreich im Schießstand, anschließend Kommers im Festzelt
Samstag, 27. Juli
10 Uhr: Treffen am Schießstand, Schießen auf den Vogel
11 Uhr: Schützenfrühstück
13.30 bis 18 Uhr: Schießen auf: Vogel, Orden, Preis-
würfeln, Preisschießen für
jedermann mit dem Lasergewehr
14.30 Uhr: Platzkonzert mit Blasmusik vor dem Festzelt
20 Uhr: Disco mit DJ, Eintritt frei
Sonntag, 28. Juli
10 Uhr: Katerfrühstück,
12.30 Uhr: Abmarsch zum Festplatz, Schießen auf allen Ständen und Preisknobeln,
15 Uhr: Kinderschützenfest mit Abholung der Kinder vom Hof Hoppe (Westerhofer Str. 49) durch den Spielmannszug
19 Uhr: Proklamation des neuen Schützenkönigs
20 Uhr: Festball zu Ehren des neuen Königs