Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Schützenfest in Klecken

König Hendrik Schlüter (Mi.) am Arm seine Königin Sabrina Nenninger im eleganten, rot-schwarzen Abendkleid und seine Adjutanten (v.li.) Sabrina Eggers, Christoph Schlüter (Bestmann), Fabian Meier, Jennifer Grützmacher und Jens Grützmacher (Bildscheibensieger) (Foto: oh)
 
Bürgerkönigin Heike Vogts (v.li.), Kinderkönig Lenard Simonsen und Vanessa Lenge, Jungschützenkönigin, die schon bei Deutschen Meisterschaften antrat

Hier ist Nachwuchs sicher / Die unter 30-jährigen blicken auf das Regentschaftsjahr zurück

uhg. Klecken. „Als der Vogel fiel, feierte der ganze Stand. Ich wusste gar nicht, wie mir geschah. Plötzlich wurde ich hoch gehoben und auf den Tisch getragen. Ein fantastisches Erlebnis, das ich nie vergessen werde“, erinnert sich Hendrik Schlüter. Der gelernte Anlagenmechaniker erschoss sich im vergangenen Jahr als jüngster König der Vereinsgeschichte des Schützenvereins Klecken von
1924 e.V. den Titel. Frischen Wind bringt das junge Team um den „Ideenreichen“
in den Verein. So überraschten der 23-Jährige und seine Schützenkönigin Sabrina
„Die Verlässliche“ Nenninger beim traditionellen Königstanz mit einer eigens für diesen Anlass choreographierten Tanzeinlage.
Natürlich feierte das Königspaar auch auf den nachbarschaftlichen Veranstaltungen.
„Es war überall sehr schön und wir hatten viel Spaß“, sagt Hendrik Schlüter. „Höhepunkte waren auf jeden Fall der Landeskönigsball in Hamburg und der Kreiskönigsball in Tostedt.“
Auf die Frage, warum man denn im Schützenverein sei, stutzt die muntere Truppe kurz und überrascht. Bildscheibensieger Jens Grützmacher bringt es für alle auf den Punkt: „Man geht hin, weil es Spaß macht. Man trifft, im Gegensatz zu vielen
anderen Vereinen, auf sämtliche Altersklassen, vom Kind bis zum 80-Jährigen Schützenbruder.
Generationsübergreifende Geselligkeit, dafür steht der Schützenverein.“ 184 Mitglieder, oft bereits in der dritten oder vierten Generation, zählt der Schützenverein Klecken. Aber auch immer mehr „Neulinge“ finden hier den Weg ins
Schützenhaus oder in den Spielmannszug. „Wir freuen uns über jeden, der mal reinschnuppern will. Besondere Kenntnisse oder Ausstattung sind nicht notwendig“, erklärt Bestmann Christoph Schlüter.

Das Programm des Schützenfestes

20. Juni
18.30 Uhr Antreten zum Ummarsch
21.30 Uhr Großer Zapfenstreich

21. Juni
9.30 Uhr: Beginn des Schießens
11 Uhr: Abholung des Königs
12 Uhr: Festessen im Zelt
14 Uhr: Abholen der Kinder von der Grundschule Klecken zum Kinderfest, Fortsetzung des Schießens.
15 Uhr: Ausschießen des Bürgerkönigs
20 Uhr: Festball (Zelt) für jedermann mit der Band „Dream Boat“ (Eintritt frei)

22. Juni
7 Uhr: Wecken/Spielmannszug
10 Uhr: Beginn des Schießens
12.30 Uhr Abholung des Königs, Fortsetzung des Schießens
18 Uhr: Abholung des neuen Königs 19 Uhr: Proklamation des Königs; Ausklang im Schützenhaus.

Spaß an der Musik haben
Wer gerne in einer lustigen Truppe Musik machen möchte und mindestens acht Jahre alt ist, der ist im Spielmannszug Klecken genau richtig. Ab Oktober 2014 werden dort wieder Querflötenspieler und Trommler ausgebildet. Vorkenntnisse nicht nötig, Instrumente werden gestellt. Der Spielmannszug freut sich über jeden Neueinsteiger, aber auch Wiedereinsteiger sind willkommen. Mehr Infos unter Tel. 04105-7705907.


Grußwort des Präsidenten

Liebe Mitbürger,
Wir Schützen feiern unser traditionelles Schützenfest und ich lade alle Sie ein, mit uns zu feiern. Am Freitag werden wir am Ehrenmal, in Gedenken an die gefallenen und verstorbenen Mitglieder, einen Kranz niederlegen. Auf dem Festplatz findet abends der traditionelle Zapfenstreich statt. Am Samstag wird der neue Bürgerkönig ausgeschossen. Wir würden uns freuen, wenn wir recht viele Bürger
dazu begrüßen dürfen. Machen Sie einen Bummel über unseren Festplatz, auf
dem Fahrgeschäfte und Buden auf Sie und Ihre Kinder warten. Kommen Sie am Samstagabend zum Tanz in unser Festzelt Sehen Sie am Sonntag beim spannenden Vogelschießen um die Königswürde zu. An dieser Stelle danke ich allen Spendern der Preise, den Schaustellern, den Feuerwehren Klecken und Eckel, die wieder für ein sicheres Geleit bei den Umzügen sorgen. Und allen, die bei der Vorbereitung
mitgewirkt haben.
Fred Schlütermann, Präsident