Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Trauer in Rosengarten: Autohaus-Seniorchef Egler ist gestorben

Im Jahr 2013 erhielt Erwin Egler den „Goldenen Meisterbrief“ (Foto: mi)

Menschen in der Gemeinde trauern


ab. Nenndorf. Erwin Egler ist tot. Der Seniorchef des Autohauses Egler verstarb im Alter von 82 Jahren. In der Gemeinde Rosengarten, örtlichen Vereinen sowie der Kreishandwerkerschaft hatte sich Erwin Egler Jahrzehnte lang verdient gemacht. Fast 50 Jahre lang gehörte Egler der Kreishandwerkerschaft an. Mit großem Interesse nahm er stets am Innungsgeschehen teil.

Egler, der sich im Jahr 1968 mit einem Werkstatt- und Tankstellenbetrieb in Tötensen in der Gemeinde Rosengarten selbstständig machte, war für die Ausbildung vieler Lehrlinge und Meister verantwortlich und erhielt sogar nach 50 Jahren als Kfz-Meister im Jahr 2013 den „Goldenen Meisterbrief“.

Auch an seinem Wohnort Tötensen engagierte sich Erwin Egler. 21 Jahre lang hatte er das Amt des Ortsbrandmeisters bei der Freiwilligen Feuerwehr Tötensen inne, bei der er seit 1962 Mitglied war. Im Schützenverein Tötensen-Westerhof war Egler 53 Jahre lang Mitglied, 1981/82 Schützenkönig und 38 Jahre lang Fahnenträger. Der Turnerschaft Westerhof war er 56 Jahre lang in Treue verbunden.

Erwin Egler verstarb nach schwerer Krankheit zu Hause im Kreise seiner Familie.