Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Wissenschaftlich bestätigt: Zukunftswerkstatt Buchholz macht Spaß!

Sie hatten Spaß: Kinder der Grundschule Holm Seppensen mikrospieren unter Anleitung von Klaus Schäfer (Foto: Dr. Frank Neues)
mi. Buchholz. Jetzt ist es wissenschaftlich bewiesen: Das Programm der Zukunftswerkstatt Buchholz macht Spaß! Zu diesem Ergebnis kamen Studenten der Leuphana-Universität Lüneburg, die mit der Zukunftswerkstatt kooperiert. Die angehenden Wissenschaftler hatten das Programm des außerschulischen Lernorts im Rahmen eines Seminars in Augenschein genommen.
„Dass sogar die Sicherheitseinführungen für die teilnehmenden Kinder spannend sind, hatten die Studierenden nicht erwartet“, kommentierte Dr. Sabine Richter die Evaluationsergebnisse. Von dieser Erkenntnis abgesehen, bestätige die Evaluation in weiten Teilen die Thesen der Studierenden. So mache einem Großteil der Kinder das Programm Spaß und auch die Experimente werden nicht als zu schwer eingestuft.
Evaluiert wurde durch die Studierenden das Angebot der Zukunftswerkstatt „Wer war es? - Laborermittler im Einsatz“, das Grundschülern die Möglichkeit bietet, Themen aus Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik zu bearbeiten.
„Für uns ist die Zusammenarbeit mit der Leuphana Universität Lüneburg ein Gewinn“, sagt auch Zukunftswerkstatt-Geschäftsführerin Imke Winzer.