Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

WOCHENBLATT-Serie "Macher der Region": Dirk Behmer ist ein echter Teamplayer

Dirk Behmer ist ein "Macher der Region"

Für Dirk Behmer ist sein ehrenamtliches Engagement selbstverständlich

as. Nenndorf. Stillsitzen ist etwas, das Dirk Behmer nicht liegt. Der Gas- und Wasserinstallateurmeister findet immer etwas zu tun. In seinem 1998 gegründeten Betrieb, in dem er Dienstleistungen für „alles, was im Haus mit Rohrleitungen zu tun hat“, wie er selbst sagt, anbietet, beschäftigt er 18 Angestellte. Doch nicht nur in seinem Betrieb übernimmt der Kleckener Verantwortung. Seit Jahren ist Behmer in der Ortswehr Klecken aktiv - für den Ortsbrandmeister und stellvertretenden Gemeindebrandmeister ist das ganz selbstverständlich.
Nach den Beweggründen für sein langjähriges Engagement bei der Freiwilligen Feuerwehr gefragt, lacht Dirk Behmer: „Das Sofa soll ja nicht verschleißen“. Seiner Ansicht nach sollte sich jeder für die Allgemeinheit einsetzen. Einer allein bewirke wenig, so Behmer, aber in der Gemeinschaft könne man viel bewegen. Als Ortsbrandmeister leitet er Feuerwehreinsätze, plant Übungen, hält Ausbildungen ab und erstellt Dienstpläne. Dabei legt er viel Wert auf Teamwork, Führung von oben ist nicht sein Ding. „Als Chef muss man die Leute begeistern, egal ob bei der Feuerwehr oder im Betrieb. Nur im Team kann man etwas erreichen“, ist sich Dirk Behmer sicher.
Nicht nur für die Feuerwehr setzt er sich ein: mit seinem Betrieb unterstützt Dirk Behmer seit vielen Jahren die Handball-Damen der SGH Rosengarten-Buchholz. Er versucht, bei jedem Spiel dabei zu sein und die „Luchse“ anzufeuern. Man kenne ja die finanzielle Lage der Vereine, besonders bei den Damenmannschaften - er möchte da helfen, sagt Dirk Behmer, der auch andere Projekte in Rosengarten unterstützt, bescheiden.
Nach einem hektischen Arbeitstag erholt er sich bei seiner Frau und seinen zwei Töchtern. Auch sein Ehrenamt bei der Feuerwehr, für die er etwa zwei Abende pro Woche im Einsatz ist, sei entspannend, so Behmer: „Viele können sich das nicht vorstellen, aber ich habe bei der Feuerwehr eine Pause vom Arbeitsalltag. Das entspannt!“
Die Brandschützer suchen dringend Nachwuchs. Wer Lust bekommen hat, sich auch bei der Feuerwehr zu engagieren, kann sich an seine Gemeinde- oder Ortsfeuerwehr wenden. Dirk Behmer ist sich sicher: „Jeder Mann und jede Frau sind bei uns willkommen. Wir finden hier für jeden die passende Aufgabe!“