Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Breite Front der Wasserschützer: IGN hofft auf große Unterstützung in der Kreistagssitzung

Wann? 26.09.2016 14:00 Uhr

Wo? Böttchers Gasthaus, Bremer Str. 44, 21224 Rosengarten DE
Rosengarten: Böttchers Gasthaus | bim. Nenndorf. Wenn der Kreistag am Montag, 26. September, in Böttchers Gasthaus in Nenndorf (Bremer Straße 44, B75) über das weitere Vorgehen bei der Heidewasserförderung durch die Hamburger Wasserwerke (HWW) entscheidet, hofft die Interessengemeinschaft Grundwasserschutz Nordheide (IGN) auf rege Beteiligung der Wasserschützer aus der Nordheide. Wie berichtet, hat der Kreisumweltausschuss den Weg frei gemacht für das weitere Verfahren, obwohl wichtige Untersuchungen fehlen: noch keine vollständige, naturschutzrechtliche FFH-Prüfung, keine Aussagen zur Vereinbarkeit mit den Wasserrahmenrichtlinien der EU, kein abgestimmtes Beweissicherungskonzept, keine Antworten auf die Einwendungen der fast 3.000 Einwender und keine vollständigen Untersuchungen zur Brunnenfassung Schierhorn.
Demnach soll es den HWW zügig ermöglicht werden, 12,1 Millionen Kubikmeter im Jahr per gehobener Erlaubnis für 30 Jahre zu fördern und die Fördermenge ohne öffentliche Beteiligung stufenweise zu erhöhen. 
• Die Sitzung beginnt um 14 Uhr. Das Thema Heidewasser wird als letzter Punkt der Tagesordnung behandelt, also frühestens ab 16 Uhr. Mehr Informationen gibt es im Internet unter www.ign-hanstedt.de, bei Gerhard Schierhorn (Tel. 0170-7640000) und Karl-Hermann Ott (Tel. 04184-543).