Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Bürger wollen kein Gewerbegebiet mitten in Klecken

mi. Klecken. Die Kleckener Ortsmitte ist zu schön für ein Gewerbegebiet. Darüber waren sich fast alle der rund 80 anwesenden Kleckener Bürger bei einer Info-Veranstaltung der Gemeinde Rosengarten in der Kleckener Grundschule einig. Konkret ging es um die Frage, wie das Parkraumproblem am Bahnhof Klecken gelöst werden kann.
Hintergrund: Der alte P+R Platz (144 Plätze) ist schon seit geraumer Zeit dem Pendleransturm nicht mehr gewachsen. Bereits im Vorfeld der Info-Veranstaltung hatte die Gemeinde deswegen durch das Planungsbüro Stüvel verschiedene Varianten für einen neuen P+R Parkplatz (100 Stellplätze) nordöstlich der Bürgermeister-Glade-Straße ausarbeiten lassen. Die Pläne reichen von einem einfachen Parkplatz bis hin zu einem Parkplatz mit angeschlossenen vier Hektar Gewerbeland. Die Idee: Mit dem Gewerbland sollen die Kosten für den Parkplatz (Gemeindeanteil 270.000 Euro) refinanziert werden. Allerdings machten die Bürger schnell deutlich, dass sie kein „Gewerbegebiet Klecken-Mitte“ wollen. Selbst der Bau eines neuen Parkplatzes traf nicht auf ungeteilte Zustimmung. Mehr im WOCHENBLATT am kommenden Mittwoch