Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Entwurf für das neue Rathaus Rosengarten wird vorgestellt

Das alte Rathaus soll 2018 abgerissen werden (Foto: archiv)
as. Nenndorf. Der Vorhang wird gelüftet: Am Montag, 20. Februar, wird um 19 Uhr in Böttchers Gasthaus (Bremer Str. 44) in Nenndorf auf der öffentlichen Sitzung des Bau und Planungsausschusses der Neubau des Rathauses vorgestellt. "Es handelt sich um die größte Investition, die die Gemeinde Rosengarten je getätigt hat", sagt Bürgermeister Dirk Seidler. Die voraussichtlichen Kosten für den Neubau liegen zwischen vier und fünf Millionen Euro.
Der Rathausneubau soll im Rahmen einer Öffentlich-Privaten Partnerschaft (ÖPP) durchgeführt werden, bei dem ein privater Baukonzern Planung, Bau und Finanzierung des Neubaus übernimmt (das WOCHENBLATT berichtete). Eine Arbeitsgruppe aus Vertretern des Gemeinderats, der Verwaltung und Fachbüros unter Koordination des Landkreises Harburg hat an der Planung mitgewirkt.
Der Auftrag wurde europaweit ausgeschrieben. "Das vorgestellte Angebot wurde von einem deutschen Anbieter gestellt, der schon einige Projekte dieser Art umgesetzt hat", sagt Dirk Seidler. Sind Bauausschuss und Gemeinderat mit dem präsentierten Entwurf einverstanden, soll der Rohbau bis Ende des Jahres stehen, die Fertigstellung des neuen Rathauses ist für den Sommer 2018 geplant. "Wir hoffen, dass wir im August 2018 umziehen können", sagt der Bürgermeister. Die Beteiligung der Bürger ist für die Außenanlagen vorgesehen. U.a. sind gemeinsame Workshops geplant, in denen sie ihre Vorstellungen einfließen lassen können.
Weiterhin auf der Tagesordnung: Die Neubebauung des sog. Wilms Hoff in Langenrehm und die Erweiterung der Kita in Vahrendorf.