Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Klaus Ofterdinger erhält silberne Medaille der Gemeinde Rosengarten

Bürgermeister Dirk Seidler (li.) und Ortsbürgermeisterin Christiane Albowski bedanken sich bei Klaus Ofterdinger für seinen Einsatz im Orts- und Gemeinderat
as. Sieversen. Klaus Ofterdinger aus Neu-Leversen liegt seine Heimat am Herzen. Von 1976 bis 2016 setzte er sich im Ortsrat Sieversen-Leversen für die Belange des Rosengarten-Dorfes ein, weiterhin war er u.a. von 1976 bis 1981 Mitglied im Gemeinderat. Für sein langjähriges Engagement wurde der 77-Jährige jetzt von Gemeindebürgermeister Dirk Seidler mit der silbernen Medaille der Gemeinde Rosengarten ausgezeichnet.
Klaus Ofterdinger lebt seit 1961 in Neu-Leversen. Sein Interesse an der Kommunalpolitik wurde 1970 im Zuge der Planung für die Autobahn-Eckverbindung A261 geweckt, als er sich in einer Bürgerinitiative gegen den Bau der mittleren Trasse engagierte. Später gründete er einen Verein zur Erhaltung des Erholungsgebietes „Rosengarten Stuck“.
Zunächst als Mitglied der Wählergemeinschaft Rosengarten, ab 1975 dann als Mitglied der SPD, setzte er sich für seine Heimat ein und wurde 1976 in den Orstrat Sieversen-Leversen und in den Gemeinderat Rosengarten gewählt. Dabei waren dem Dipl.-Sozialpädagogen besonders die Belange von Kindern und Jugendlichen ein Anliegen. Um mehr Zeit für seine Ehefrau Brigitte und seine Töchter Katrin und Susanne zu haben, ließ sich Ofterdinger nach Ende der Wahlperiode nicht wieder für den Gemeinderat aufstellen. Im Ortsrat engagierte sich Ofterdinger weiterhin, zuletzt als Schriftführer. Die Zusammenarbeit im Ortsrat erlebte er zuletzt als sehr harmonisch, die Diskussionen als sehr sachlich, so Ofterdinger.
Klaus Ofterdinger gehört zu den Gründungsmitgliedern des Präventionsrates der Gemeinde Rosengarten, hat ab 2005 die Gemeinde im Kreisseniorenbeirat vertreten und stand dem Jugend-, Sozial- und Sportausschuss der Gemeinde bis 2013 als beratendes Mitglied zur Seite. „Sie haben sich 40 Jahre lang für den Ortsrat und die Belange der Gemeinde eingesetzt. Dafür gebührt ihnen die allergrößte Anerkennung und der Dank der Gemeinde“, so Bürgermeister Seidler in seiner Laudatio. „Die Ehrung berührt mich, herzlichen Dank. Ich blicke gern auf meine Zeit im Rat zurück“, erklärte Klaus Ofterdinger.
Langeweile kommt bei Klaus Ofterdinger nicht auf: Neben seinem Amt als stv. Vorsitzender des Präventionsrates ist er Mitglied im Heimatverein Rosengarten, im DRK Tötensen-Westerhof und in der Turnerschaft Tötensen-Westerhof. Auch hat er nun mehr Zeit für die Familie.