Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Licht im Dunkeln - Umweltausschuss berät über Nachtabschaltung

as. Nenndorf. „Licht ins Dunkel“ möchte die Gruppe CDU/FDP der Gemeinde Rosengarten bringen. Auf Antrag der Gruppe wird in der öffentlichen Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Verkehr und Naherholung am Montag, 3. April, um 19 Uhr im Rathaus darüber beraten, ob die Nachtabschaltung der Straßenbeleuchtung in der Gemeinde aufgehoben werden soll.
Seit 2003 wird Straßenbeleuchtung um 0 Uhr ausgeschaltet, um Energie und Kosten zu sparen. Jetzt soll geprüft werden, ob aufgrund der Entwicklung in den vergangenen 14 Jahren das Licht zukünftig nachts wieder scheinen kann. Laut Antrag ist u.a. die Versorgung der Laternen mit Ökostrom und der Einsatz von strom- und kostenssparender LED-Technik bei der Entscheidung zu berücksichtigen. Die Gruppe Bündnis 90/Die Grünen/Die Linke ist anderer Ansicht: Sie hat jetzt beantragt, trotz neuer Technik die Nachtabschaltung beizubehalten, um Energie zu sparen. An wichtigen Punkten des öffentlichen Nahverkehrs sowie an besonderen Veranstaltungstagen sollen Ausnahmen gemacht werden.
• Weitere Themen: Die Einrichtung einer Stromtankstelle auf dem P+R-Parkplatz in Klecken, die Umsetzung von Klimaschutzmaßnahmen, der vierte Nahverkehrsplan für den Landkreis Harburg und die Errichtung einer Photovoltaikanlage auf dem neuen Rathaus.