Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Neuer Kindergarten in möglichst zentraler Lage

Kindergärten sind wichtige Bausteine für die Bildung: In Rosengarten soll 2013 ein Neuer errichtet werden (Foto: Helene Souza_pixelio.de)

Die Gemeinde Rosengarten plant den Bau eines weiteren Kindergartens / Standort steht noch nicht fest

mi. Rosengarten. In der Gemeinde Rosengarten soll im nächsten Jahr ein weiterer Kindergarten errichtet werden. Der Ausschuss für Kinderbetreuung sprach sich jetzt einstimmig dafür aus, die Verwaltung mit der Standortsuche zu beauftragen.
Wo könnte der neue Kindergarten entstehen? Das WOCHENBLATT hat bei der Gemeinde Rosengarten nachgefragt. Einen definitiven Standort gebe es demnach noch nicht. Bürgermeister Dietmar Stadie (SPD): "Wir prüfen derzeit eine Reihe von denkbaren Optionen". Welcher Standort aus Verwaltungssicht geeignet sei, auch darüber hielt sich der Bürgermeister noch bedeckt. "Sinnvoll wäre sicherlich ein zentraler Standort, der auf dem Weg nach Hamburg gut zu erreichen ist", so Dietmar Stadie. Denkbar wäre hier zum Beispiel auch ein Kindergarten "auf der grünen Wiese" zwischen zwei Orten. Aufatmen können wohl die vorhandenen Kindergärten in der Gemeinde; einem Anbau an bestehende Gebäude erteilten Politik und Verwaltung eine Absage. "Wir wollen die Größen der Kindergärten in der Gemeinde überschaubar halten, deswegen steht eine Erweiterung der bestehenden Kindergärten bis auf Weiteres nicht zur Debatte", so der Bürgermeister. Fest steht laut Stadie auch, dass der neue Kindergarten als richtiges Gebäude errichtet werden soll. Eine Container-Lösung, wie sie von der Gemeinde einstmals favorisiert wurde, soll es nicht geben. Dietmar Stadie: "Die bestehenden Kigas sind gut ausgelastet, die Gemeinde ist für Familien attraktiv, ich bin überzeugt, dass der Bedarf nach Plätzen in naher Zukunft weiter zunehmen wird." Das zeige schon die steigende Nachfrage nach Krippenplätzen.