Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Platz schaffen für das neue Fachmarktzentrum

Das alte Schützenhaus in Nenndorf ist jetzt ein Teil der Ortsgeschichte. In Zukunft soll hier ein Kreisel Zugang zu einem neuen Fachmarktzentrum bieten

Ehemaliges Schützenhaus in Nenndorf abgerissen / Bau eines Kreisverkehrs könnte in Kürze beginnen

mi. Nenndorf. Im Rosengarten-Ort ist vergangene Woche das ehemalige Schützenhaus an der Bremer Straße durch die Firma Heinrich Hauschild abgerissen worden. Das Gebäude, dass seit Jahren leer stand, macht Platz für den Bau eines Fachmarktzentrums und eines Kreisverkehrs an der Ecke „Bremers Straße“/Eckeler Straße. Das Planfeststellungsverfahren für den Kreisverkehr ist abgeschlossen. Die Bauarbeiten könnten in Kürze Beginnen.
Der Bau des Kreisverkehrs ist Voraussetzung für das Mega-Projekt „Fachmarktzentrum“. Auf dem ehemaligen Schützenplatz („Bötcher-Grundstück“) soll auf rund 14.000 Nutzfläche für neun Millionen Euro an zentraler Stelle in Nenndorf ein Einkaufszentrum entstehen. Kernstück wird ein rund 1.700 Quadratmeter großer Lidl-Markt sein. (das WOCHENBLATT berichtete).
Welche Geschäfte noch angesiedelt werden, darüber verhandeln Investoren und der Projektentwickler, die Link/Lütthans Immobilien GmbH, noch mit potentiellen Interessenten. Im Gespräch sind die Drogerie-Kette „dm“ und der Schuhdiscounter K & K. Außerdem soll auf 1.000 Qudratmetern ein „Drive-In-Getränkehandel“ entstehen. Das Bauverfahren befindet sich derzeit in der frühzeitigen Bürgerbeteiligung und Anhörung der Träger öffentlicher Belange. Bei der Gemeinde Rosengarten rechnet man mit dem Baubeginn noch im Sommer.