Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Rathaus Rosengarten: Grüne fordern Verfahrensstopp

as. Nenndorf. Kurz vor der Präsentation des Entwurfs für das neue Rathaus der Gemeinde Rosengarten in Nenndorf fordert die Gruppe Grüne/Linke jetzt die Aufhebung des laufenden Verfahrens, so lautet eine Erklärung des Ratsherren Thies Ockelmann (Bündnis 90/Die Grünen). Die Kritik richtet sich vor allem an das ÖPP-Vergabeverfahren, bei dem ein privater Baukonzern Planung, Bau und Finanzierung des Neubaus übernimmt. Die Vergabe erfolgt dabei vertraulich. Das kritisieren Ockelmann und seine Mitstreiter jetzt. "Das laufende Verfahren ist komplett intransparent (...). Es gab keine Öffentlichkeit, keine Disussion und keine Bürgerbeteiligung", so Ockelmann in seiner Erklärung.
Der Bau des Rathauses im ÖPP-Verfahren wurde 2015 vom Gemeinderat beschlossen und europaweit ausgeschrieben. Bei einem Abbruch des Vergabeverfahrens müsste zu diesem fortgeschrittenen Zeitpunkt der Ausschreibung eine Entschädigung an den potenziellen Vertragspartner gezahlt werden.
Auf der Sitzung des Bauausschuss am 20. Februar wird der Entwurf für den Neubau erstmals präsentiert.