Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Da blüht uns was am Kiekeberg

Wann? 30.08.2015 10:00 Uhr bis 30.08.2015 18:00 Uhr

Wo? Freilichtmuseum am Kiekeberg, Am Kiekeberg 1, 21224 Rosengarten-Ehestorf DE
In einer idyllischen Kulisse schlendern Besucher über den Pflanzenmarkt im Freilichtmuseum am Kiekeberg (Foto: FLMK)
Rosengarten-Ehestorf: Freilichtmuseum am Kiekeberg |

Beim größten Pflanzenmarkt Norddeutschlands stehen Sommerblumen im Mittelpunkt

tw. Ehestorf. Einen zarten Blumen-Duft und viel mehr Farben als der Regenbogen: Das bietet der wohl größte Pflanzenmarkt Norddeutschlands am Samstag und Sonntag, 29. und 30. August, auf dem Gelände des Freilichtmuseums am Kiekeberg in Ehestorf. Über 100 Aussteller präsentieren jeweils von 10 bis 18 Uhr an kleinen Marktständen ihre Gewächse.
Das Besondere an dem Markt im Freilichtmuseum am Kiekeberg ist neben dem vielfältigen Angebot auch die Qualität der Pflanzen. Die Aussteller aus Deutschland und dem benachbarten Ausland sind Experten auf ihrem Gebiet und bieten die neuesten Züchtungen und Spezialitäten an. In diesem Jahr stehen Sommerblüher im Mittelpunkt. Daneben sind auch Gehölze, Wasserpflanzen und seltene Stauden zu bestaunen. Außerdem werden auch Nutzpflanzen, sowie Kräuter und Blumenzwiebeln angeboten.
Auf den Themenbühnen erfahren Besucher Wissenswertes in Vorträgen und Pflanzenberater helfen fachkundig weiter. Ausgefallenes Kunsthandwerk wie Gartenkeramik, Schmiedeeisen und Rankhilfen ergänzen das Angebot. Für die Stärkung stehen kulinarische Spezialitäten wie Pesto, Käseleckereien aus Kuh- oder Schafsmilch, Marmeladen oder saisonales Gemüse bereit. Die Museumsbäckerei serviert leckere Kuchen in Bioland-Qualität, im Museumsgasthof gibt es norddeutsche Spezialitäten und im Rösterei-Café handwerklich gerösteten Kaffee.
Währenddessen können sich die jüngsten Besucher bei dem kreativen Programm der Museumspädagogen amüsieren. Kleine Natur-Fans erwartet ein buntes Angebot.
• „Pflanzenparkplätze“ zum Abstellen der Einkäufe an beiden Eingängen erleichtern das Stöbern und den anschließenden Transport zum Auto.
• Eintritt: 9 Euro, Besucher unter 18 Jahren frei.

• Über die Wasserversorgung auf dem Land und die Funktionsweise einer Baumschule informieren die Sonderaussstellungen „Wasser - ohne läuft nichts!“ und „Einen alten Baum verpflanzt man doch!“