Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

„De Bickbeern Schweizer Speeldeel“ zeigt „Piepen för de Peer!“

Die „Schnapsdrossel“ wird zum Reiterhof: Anlässlich ihres 40-jährigen Bestehens führt „De Bickbeern Schweizer Speeldeel“ das Gründungsstück „Piepen för de Peer!“ erneut auf
as. Nenndorf. Seit 40 Jahren steht die plattdeutsche Theatergruppe „De Bickbeern Schweizer Speedeel“ für heitere Abende. 1978 von Werner Voß gegründet, hat sich die Theatertruppe aus Rosengarten über die Jahre eine stetig wachsende Fan-Gemeinde erspielt, im vergangenen Jahr haben rund 1.500 Zuschauer ihr Stück besucht.
Kai Kütemeyer, Kerstin Schubert, Gitta Viets, Joachim Köster, Stephan Barghop, Hans Gemmeker, Meike Böttcher, Judith Mörer und Helge Krüger gehören seit vielen Jahren zum Ensemble der Bickbeern. „Auf der Bühne zu stehen, macht einfach unglaublich Spaß. Wir freuen uns, den Zuschauern eine Freude zu machen und sie vielleicht für einige Stunden von ihrem Alltag abzulenken“, sagt Kerstin Schubert, die in diesem Jahr gemeinsam mit Kai Kütemeyer und der Schauspielerin Sandra Keck (Ohnesorg Theater) Regie führt. „Der Publikumsapplaus ist der größte Lohn, den wir haben“, ergänzt Stephan Barhop, Vorsitzender der Bickbeern Schweizer Speeldeel. Zu den Bickbeernschweizern gehören neben den Darstellern auch 24 weitere Helfer, die sich hinter den Kulissen engagieren.
Anlässlich ihres 40-jährigen Bestehens, das am 29. September mit einem plattdeutschen Abend gefeiert wird, hat sich die Theatertruppe in diesem Jahr „Piepen för de Peer!“ vorgenommen - das erste Stück, das die Bickbeernschweizer aufgeführt haben. Darum geht es: Die Kneipe „Zur lustigen Drossel“, von ihren Stammgästen auch „Zur Schnapsdrossel“ genannt, steht kurz vor dem Ruin, denn es fehlen Gäste. In einer Schnapslaune beschließen Wirt Alwin (Kai Kütemeyer) und seine Stammgäste Hinnerk (Joachim Köster) und Jan (Stephan Barghop) aus der „Schnapsdrossel“ eine Reiterpension zu machen, denn es haben sich Gäste angekündigt, die Reiterferien machen möchten. Kurzum wird die Kneipe umgebaut, Hinnerk übernimmt den Posten des Reitlehrers, Jan spielt einen Pensionsgast und die lustige Verwechslungskomödie beginnt.
• „Piepen för de Peer!“ ist in Böttchers Gasthaus (Bremer Str. 44) in Nenndorf zu sehen. Hier die Termine: Mittwoch, 11. April, 20 Uhr; Donnerstag, 12. April, 20 Uhr; Freitag, 13. April, 20 Uhr; Sonntag, 15. April, 16 Uhr; Mittwoch, 18. April, 20 Uhr; Donnerstag, 19. April, 20 Uhr; Samstag, 21. April, 16 Uhr; Freitag, 27. April, 20 Uhr; Samstag, 28. April, 16 Uhr; Sonntag, 29. April, 16 Uhr. Einlass jeweils eine Stunde vor Beginn. Eintrittskarten gibt es für je 8,50 Euro unter www.bickbeernschweizer.de/Tickets oder bei Renate Schnitter unter Tel. 04108-6811.