Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Die Bienen sind los am Kiekeberg

Im Freilichtmuseum kümmert sich der Imker um den Erhalt der alten Bienenzucht und die Honigherstellung (Foto: FLMK)

Süßer "Sommerspaß" rund um den Honig

nw/tw. Ehestorf. Bienen sind nützliche Helfer, sie sind die wichtigsten Bestäuber von Blüten und stellen fast allein unseren Honig her. Mit einem Stachel können sie sich gegen Angreifer wehren, aber sind sie wirklich gefährlich? Beim Imkertag am Sonntag, 28. Juli, von 10 bis 18 Uhr im Freilichtmuseum am Kiekeberg in Ehestorf schauen sich die Besucher zusammen mit einem Imker die Bienen genauer an.
In der Lüneburger Heide war besonders die Korbimkerei verbreitet. Beim Imkertag im Rahmen des "Somerspaß"-Ferienprogramms erklären Experten die Unterschiede zwischen der heutigen und der traditionellen Bienenzucht. Hier wird auch gezeigt, wie der Honig aus der Wabe ins Glas kommt. Die großen und kleinen Besucher können den Imker beim Entdeckeln, Schleudern und Sieben des Honigs beobachten. Natürlich darf der frische Honig probiert werden.
Für Kinder hat das Freilichtmuseum ein spannendes Bastelprogramm vorbereitet. Mutige können eine Bienenschleuder basteln oder aus Bienenprodukten Kerzen ziehen oder Lippenbalsam selber anrühren.
• Eintritt: 9 Euro, für Kinder frei.