Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Emsen: Knatternde Kisten beim Duo-Rennen

Eine echte Herausforderung beim Duo-Rennen: der Wassergraben (Foto: Duo Club Emsen)

Spaß und Unterhaltung für alle beim „Grand Prix von Emsen“


ab. Emsen/Rosengarten. Ende August sind sie wieder am Start: Die dreirädrigen Fahrzeuge "Duo", in der ehemaligen DDR einst gebaut für gehbehinderte Menschen, stehen einmal mehr für das Kultrennen in Emsen bereit. Am Samstag, 27. August, treten ab 16 Uhr Duo-Liebhaber in ihren umgebauten Fahrzeugen gegeneinander an. Große Gaudi garantiert die Fahrt durch den Wassergraben, bei dem so mancher auch schon stecken blieb.

Beim Rennen absolviert jeder Fahrer je drei Vorläufe, die besten sechs bis acht Fahrer treffen im finalen Rennen wieder aufeinander. Aus dem Halbfinale kommen je zwei Fahrer ins Finale. Im Anschluss wird ein 24-Runden-Rennen ausgefahren, bei dem möglicherweise noch das ein oder andere Fahrzeug im wahrsten Sinne des Wortes "auf der Strecke" bleibt.