Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Mehr Gelassenheit: Offene Auszeit für Mütter und ihre Kinder

as. Nenndorf. Mütter sehen gut aus, das Haus ist aufgeräumt und das Baby schläft zufrieden mit einem Lächeln - soweit das Ideal. Doch was, wenn es nicht so ist?
„Oft jagen wir einem Ideal nach, das es so gar nicht gibt. Mütter werden häufig durch eigene und fremde Ansprüche auf Trab gehalten und gestresst“, sagt Alina Kibbel, Koordinatorin des Bündnis für Familie. Gemeinsam mit Ina Müller von der Mobilen Familienbildung des Diakonischen Werkes bietet sie deshalb eine offene Auszeit für Mütter an. „Wir wollen diesen Widerspruch mal nicht nur wahrnehmen und sehen, sondern zum Durchatmen und kleinen Veränderungen anregen, hin zu mehr Gelassenheit für Mütter“, so Kibbel.
Jeweils donnerstags von 16 bis 17 Uhr am 15. Februar und am 1. März sind Mütter und ihre Kinder im Gemeindehaus (Kirchenstraße 1) in Nenndorf willkommen.
In gemeinsamen Gesprächen wollen Alina Kibbel und Ina Müller mit den Teilnehmerinnen herausfinden, wo ein „Zuviel des Guten“ beginnt, und wie Mütter daraus eine Win-win-Situation für sich und ihr Kind schaffen können. Der Raum ist für die Kinder ist mit Spielzeug und Liegemöglichkeiten gestaltet. Die Veranstaltung werde an die Bedürfnisse der Mütter und Kinder angepasst, sagt Alina Kibbel. „Denn es geht um mehr Gelassenheit und das soll auch dieser Treff schon bieten.“