Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Podiumsdiskussion zu Nitratbelastung des Grundwassers und Düngemethoden am Kiekeberg

Wann? 06.04.2016 18:00 Uhr

Wo? Freilichtmuseum am Kiekeberg, Am Kiekeberg 1, 21224 Rosengarten-Ehestorf DE
Rosengarten-Ehestorf: Freilichtmuseum am Kiekeberg | bim. Ehestorf. Niedersachsen ist das Bundesland mit der höchsten Nitratbelastung im Grundwasser. Als Ursache für die hohen Werte gilt die Überdüngung der Böden mit Gülle. Das Bundeslandwirtschaftsministerium arbeitet derzeit an einer neuen Düngemittelverordnung, die die maximalen Nitratwerte an die EU-Gesetzgebung anpassen soll. Am Mittwoch, 6. April, ab 18 Uhr, diskutieren Experten und Gäste in der Landwirtschaftsschule im Agrarium des Freilichtmuseums am Kiekeberg in Rosengarten-Ehestorf darüber, welche Ursachen es für Nitrat im Grundwasser gibt und was dies für die Verbraucher in der Region bedeutet.
Mit dabei sind: Elisabeth Bischoff, Mitarbeiterin des Bundes für Umwelt & Natur (BUND), Dr. Jürgen Grocholl, Bezirksstellenleiter Uelzen der Landwirtschaftskammer Niedersachsen, und Stefan Isermann, konventioneller Landwirt aus Toppenstedt. Eingeladen sind außerdem Gunnar Peter, Leiter der Abteilung Boden, Wasser, Luft des Landkreises Harburg und Marten Koch, Biolandwirt aus Glüsingen.
Die Experten auf dem Podium diskutieren mit den Gästen darüber, welche Lösungsansätze es zur Einhaltung der Nitrat-Grenzwerte gibt, welche Auswirkungen eine Verschärfung der Düngeverordnung auf die Landwirte hätte und welche praktikablen Alternativen Landwirte umsetzen können. Die Podiumsdiskussion trägt dazu bei, Interessierte über die gegenwärtige Situation im Landkreis aufzuklären und Vorurteile aus dem Weg zu räumen. Die Referenten beantworten auch nach der Podiumsdiskussion die Fragen der interessierten Gäste.
Der Eintritt zur Podiumsdiskussion ist frei.

Die Ausstellungswelt Agrarium im Freilichtmuseum am Kiekeberg zeigt Landwirtschat gestern heute und morgen. Sie macht verschiedene Herstellungsprozesse erlebbar und beleuchtet Hintergründe zur täglichen Ernährung. In der interaktiven Ausstellung erleben die Besucher die technische Entwicklung der Landwirtschaft, den Wandel der Lebensmittelproduktion sowie kontroverse Themen wie Gentechnik