Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Schützenfest in Nenndorf

Wann? 10.07.2017

Wo? Schützenhalle, Am Hatzberg 9, 21224 Rosengarten DE
Die Würdenträger der Nenndorfer Schützen freuen sich auf viele Festbesucher
 
Das Königsgespann lädt zum Schützen- und Volksfest in Nenndorf ein (v. li.): Jani und Wolfgang Elfert, Kerstin Heinrich und Hans-Joachim Böttcher, Königin Sabine und König Gerd Müller, Kerstin und Bernd Lühmann, Anke und Hans-Hermann Schmanns
Rosengarten: Schützenhalle | as. Nenndorf. Das wird ein Spaß: Der Schützenverein Nenndorf lädt zum Schützen- und Volksfest ein. Von Freitag bis Montag, 7. bis 10. Juli, wird auf dem Festplatz (Am Hatzberg 9) in Nenndorf gefeiert. Die Schützen haben ein tolles Programm für Groß und Klein auf die Beine gestellt:

Freitag, 7. Juli 2017
21.15 Uhr: Kranznieder-
legung am Ehrenmal
21.30 Uhr: Großer Zapfenstreich auf dem Rathausplatz
22.15 Uhr: Feuerwerk auf dem Festplatz anschließend Kommers im Schützenhaus
Samstag, 8. Juli 2017
13 Uhr: Abholen der Kinder von der Schule (Auf dem Ast), Abholen des Kinderkönigpaares
14 Uhr: Schießen auf Scheiben und Vogel
14.30 Uhr: Kindervergnügen mit Spielen auf dem Festplatz, Ausschießen der Kinderkönige
17.30 Uhr: Proklamation der Kinderkönige auf dem Festplatz
Samstag, 8. Juli 2017
21 Uhr: Sommerball im Schützenhaus mit DJ Frank Schwartau (Eintritt frei)
Sonntag, 9. Juli 2017
10 Uhr: Plattdeutscher Gottesdienst in der Kreuzkirche
13.30 Uhr: Festumzug durch Nenndorf
15 Uhr: Schießen auf Scheiben, Ausschießen des Jung-
schützenkönigs, Ausschießen des Bürgerkönigs, Schießen für Jedermann
15:30 Uhr: Gemütliches Beisammensein mit Kaffee und Kuchen im Schützenhaus, Platzkonzert auf dem Festplatz
Montag, 10. Juli 2017
10.30 Uhr: Einkehr im Rathaus
11.15 Uhr: Schützenfrühstück im Schützenhaus
14 Uhr: Schießen auf Scheiben und Vogel, Ausschießen des Bürgerkönigs, Schießen für Jedermann
19.30 Uhr: Proklamation des neuen Schützenkönigs auf dem Sportplatz
20.30 Uhr: Festball im Schützenhaus mit DJ Stefan Teich (Eintritt frei)
Der Festplatz ist am Freitag ab 18 Uhr und von Samstag bis Montag jeweils ab 14 Uhr geöffnet

Schützenkönig Gerd Müller will seinen Abschied richtig feiern

„Das war einfach ein rundum tolles Jahr“, lautet das Fazit des scheidenden Schützenkönigs Gerd Müller. Gemeinsam mit seiner Königin Sabine und den Adjutantenpaaren Jani und Wolfgang Elfert, Kerstin Heinrich und Hans-Joachim Böttcher, Kerstin und Bernd Lühmann sowie Anke und Hans-Hermann Schmanns hat der Nenndorfer auf vielen Bällen getanzt. Höhepunkt war dabei der Kreiskönigsball in Tostedt und der eigene Königsball. „Die Stimmung war super, ich hätte nicht gedacht dass so viele Leute kommen“, sagt der 57-Jährige.
Gerd Müller ist, mit Unterbrechung, schon seit über 40 Jahren im Schützenverein Nenndorf. 1997 war Müller schon Vizekönig. An den Moment, als der Vogel heruntergefallen ist, kann er sich noch gut erinnen. „Ich habe einfach draufgeschossen, plums und fertig“, sagt Müller. Und fügt hinzu: „Zu Anfang schlägt das Herz aber doch schon ein bisschen schneller.“ Besonders schön: Als Gerd Müller die Königswürde errungen hat, war sein Sohn Alex amtierender Vizekönig, so dass sie einige Termine gemeinsam bestreiten konnten.
Bevor es im Herbst mit dem Wohnwagen in den Urlaub geht, will das Königsgespann beim Schützenfest Vollgas geben. „Wir lassen es noch mal richtig krachen“, verspricht der scheidende König. Neben dem abwechslungsreichen Programm für die Kleinen mit Autocooter, Karussell und Laser-Gewehrschießen haben die Nenndorfer für große Schützenfestbesucher gleich zwei Bälle mit Top-DJs auf die Beine gestellt. Gerd Müller freut sich auf rege Beteiligung aus Nenndorf und den Nachbarorten. Ob sich Gerd Müllers größter Wunsch, als scheidende Majestät die Königswürde an einen Nachfolger übergeben zu können, erfüllt, wird bei der Proklamation am Montag, 10. Juli, bekannt gegeben.