Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Ein erstklassiges Sommerturnier

Große Sprünge im Parcours machte auch die 18-jährige Sophie Hinners (RC Sittensen) auf "Chevignon", die die Zwei-Sterne-Springprüfung der Klasse M "Jagd um Punkte" in der zweiten Abteilung gewann
 
Malanie „Melli“ Fritz (18, RFS Sieversen) wurde mit "Habanero" Vierte in der S-Dressur

REITEN: Drei Tage großartiger Sport in Dressur und im Springen – auf der „Jagd um Punkte“ siegten Sophie Hinners und Nicole Tänzer

(cc). Das beliebte Sommerturnier mit Prüfungen bis zur Klasse S, das der Reit- und Fahrsportverein Sieversen zum 48. Mal veranstaltete, bleibt in unserer Region erste Wahl. Vor allem wegen der familiären Atmosphäre, und der Vielfalt der Prüfungen in Dressur und im Springen. „Auch mit dem Wetter hatten wir viel Glück, obwohl am späten Nachmittag des letzten Turniertages die Reiter im schwierigsten S-Springen im Starkregen starten mussten“, sagte Jens Taubhorn, der Vorsitzende des 450 Mitglieder starken Vereins. „Beim Sponsoren-Frühstück am Sonntagvormittag hatten wir auch die Gelegenheit, den Unterstützern dieser Veranstaltung ein herzliches Dankeschön zu sagen“, fügt Vize-Vorsitzender Hans-Joachim „Hajo“ Giebel dem hinzu.

Nur ganz Mutige, die auch ihre Regenkleidung dabei hatten, sattelten für das Hauptspringen des Turniers ihre Pferde. Immerhin waren es sechs Reiter, die sich um den Preis der Sparkasse Harburg-Buxtehude und Viebrock Haus bewarben. Es siegte Meik Martens vom RFV Auetal auf Acando 2 mit einem Nullfehlerritt in 71,39 Sekunden (das WOCHENBLATT berichtete). Damit verwies er Sven Vogelsang (RFV Lauenburg Elbe) mit Elvis (vier Fehlerpunkte, 71,40 Sec.) und Claus-Heinrich Bohlmann (RG CHB Helmstorf) mit Amadea 17 (acht Fehlerpunkte, 74,56 Sec.) auf die Plätze zwei und drei.
Neu beim traditionellen Sommerturnier in Sieversen war eine Springprüfung der Klasse Zwei-Sterne-M, die wegen der großen Teilnehmerzahl in zwei Abteilungen durchgeführt wurde. „Jagd um Punkte“, nannte sich diese besondere Springprüfung, bei der jedes Hindernis mit einer Punktzahl ausgestattet war. Jeder Reiter konnte sich im Parcours entscheiden, welchen Kurs er nimmt. Bei jedem gelungenen Sprung bekam er diese Punkte auf seinem Konto gut geschrieben. Bei einem Abwurf von Stangen am Hindernis gab es keinen Punkt. Dazu gab es noch einen Joker, so dass ein besonders schwieriges Hindernis bis zu 200 Zählern brachte. Wenn Stangen fielen, wurden 200 Punkte abgezogen. Das Paar Nicole Tänzer und Come on Dancer siegten mit insgesamt 1050 Punkten in der ersten Abteilung vor ihrem Vereinskameraden Dennis Diercks mit Sir Heinrich (940 Punkte). Den Sieg in der zweiten Abteilung der M-Prüfung trug die erst 18-jährige Sophie Hinners (RV Sittensen) mit Seana mit 1020 Punkten davon. Die Plätze zwei und drei belegten Johanna Lawrens mit Wild Geron und Claus-Heinrich Bohlmann (CHB Helmstorf) mit Amadea (beide 920 Punkte).
Beste beim dreitägigen Großturnier in der Dressur war Elisa Prigge (RFV Estetal) mit ihrem Dark Dancer. Sie gewann die schwierigste S-Dressur und auch eine Zwei-Sterne-M-Dressur. Die erst 18-jährige Malanie „Melli“ Fritz vom gastgebenden Reit- und Fahrsport Sieversen belegte mit ihrem Pferd Habanero in zwei Dressurprüfungen der Klasse M** die Plätze zwei und drei. In der S-Dressur wurde sie Vierte. Von den Nachwuchsreitern des gastgebenden Vereins konnten sich auch Lisann von Scheffer und Julia Krzyszkowski platzieren, die in der Stilspringprüfung der Klasse M* den vierten und zweiten Platz belegten.
Weiter aufgefrischt wurde das diesjährige Sommerturnier durch die Future Pony Challenge, die von der Horst-Gebers-Stiftung unterstützt wird. Für das Finale am 20. November in Verden haben sich Michelle Mielke mit Nice Nic (RV Zeven), Emily Koch mit Elly 33 (RV Sittensen) und Marie Baumgart mit Leopold 223 (RV Aller-Weser) qualifiziert. „Durch diese Veranstaltungen sollen die Jugendlichen gefördert und gezielt in den Turniersport integriert werden.
Die Prämienpartnerschaft dieser Stiftung ermöglicht dem Verein, den Springsport vor allem im Nachwuchsbereich zu fördern“, betont Sieversens Pressewartin Nicole Falkenberg. Alle Ergebnisse stehen im Internet unter:
www.rfs-sieversen.de/Turniere