Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

TV Meckelfeld mit 6:1-Kantersieg

Daniel Subasic (li.) setzt sich gegen zwei FCR-Abwehrspieler durch und erhöht auf 2:0 für Meckelfeld. Am Ende gewann der Tabellenführer standesgemäß mit 6:1 beim FC Rosengarten

FUSSBALL: TSV Winsen gewinnt zuhause mit 4:1 – Auetal verliert 1:3 beim Tabellenführer

(cc). Die Winterpause ist vorbei – der Ball rollt wieder! In der Fußball-Bezirksliga stand am vergangenen Wochenende ein kompletter Spieltag auf dem Programm: Mit einem phantastischen 6:1-Sieg des Tabellenzweiten TV Meckelfeld beim FC Rosengarten, einem verdienten 4:1-Heimsieg des TSV Winsen gegen SV Soltau, und einer unglücklichen 1:3-Niederlage des TSV Auetal beim Spitzenreiter TV Jahn Schneverdingen.
FC Rosengarten – TV Meckelfeld 1:6
In diesem Kreisderby dominierte der Tabellenzweite TV Meckelfeld von Beginn an: In der 5. Spielminute hatte Silko Fraerks mit einem Freistoß aus 19 Metern in den Winkel die Seevetaler mit 1:0 in Führung gebracht. Bis zum Pausenpfif erhöhten Daniel Subasic (23. Minute), wieder Silko Fraerks (35.) und David Wagner (44.) zur standesgemäßen 4:0-Führung.
Nach dem Seitenwechsel trafen David Wagner (58. Minute) zum 5:0 für Meckelfeld, Timm Reese verkürtze zum 1:5 (63.) für Rosengarten, und Stephan Friebel (85.) machte mit seinem Treffer den 6:1-Endstand perfekt. „Ein verdienter Sieg,“ lobte TVM-Trainer Tobias Gäbel sein Team.
TSV Auetal – Schneverdingen 1:3
Bereits in der 9. Spielminute hatte TV-Jahn-Torjäger Marcello Reis die Platzherren mit 1:0 in Führung gebracht. Drei Minuten später erhöhte Niklas Goelitzer auf 2:0 für Schneverdingen. Die Auetaler stemmten sich gegen die drohende Niederlage und kamen in der 40. Minute durch Arne Weselmann zum verdienten 1:2-Anschlußtreffer. Das war dann auch der Halbzeitstand. Im zweiten Durchgang verlor Auetal Silvano Weiß nach einer roten Karte (70.). Schneverdingen antwortete darauf mit einem Treffer durch Dennis Gräbnitz (76.) zum 3:1-Endstand.
TSV Winsen – SV Soltau 4:1
Von Anfang an hat der TSV Winsen das Spielgeschehen auf dem Jahnplatz bestimmt. Der Lohn: Das 1:0 durch Mohamed Moslehe für den TSV in der 15. Spielminute. Neun Minuten später ging der Gastgeber durch ein Eigentor der Soltauer sogar mit 2:0 in Führung. Vor dem Pausenpfiff erhöhte Ali Hamade auf 3:0 (39.). Nach dem Wechsel war es wieder Ali Hamade, der das 4:0 (61.) erzielte. Acht Minuten später gelang aber Soltau noch der Ehrentreffer zum 1:4-Endstand.
Weiter spielten: MTV Ashausen-Gehrden – FC Este 6:1, MTV Eintracht Celle – MTV Borstel-Sangenstedt 3:1, VfL Westercelle – SV Hodenhagen 2:0, SV Südwinsen – TSV Elstorf 1:0 und SV Nienhagen – Germania Walsrode 1:1.