Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

TV Vahrendorf streckt sich nach oben

Erfolgreicher Block vom TV Vahrendorf (v.l.): Ilka Kloft und Andrea Steffens, die den 3:1-Heimsieg gegen den bisherigen Tabellenzweiten VG Delmenhorst-Stenum sicherten

VOLLEYBALL: Nach zwei Heimsiegen hat sich der Aufsteiger schon vorzeitig den Verbandsligaverbleib gesichert

(cc). Ein Platz im gesicherten Mittelfeld der Verbandsligatabelle war das erklärte Ziel von Trainer Hans-Günter Fricke vom Aufsteiger TV Vahrendorf. Nach zwei Siegen am letzten Heimspieltag der Saison rangiert der Aufsteiger auf dem vierten Tabellenplatz der Volleyball-Verbandsliga 2 mit 25 Punkten. Der TVV-Coach zeigte sich bescheiden: "Damit haben wir vorzeitig den Klassenverbleib geschafft".
Sein Team gewann am vergangenen Samstag in der Rosengarten-Sporthalle in Klecken gleich doppelt: Erst mit 3:1 (25:17, 25:21, 10:25 und 25:18) gegen den bisherigen Tabellenzweiten VG Delmenhorst-Stenum, und anschließend glatt mit 3:0 (25:16, 25:10 und 28:26) gegen SV Arminia Rechterfeld. dem 3:1-Sieg (10:25, 25:19, 25:17, und 28:26).
Die Partie gegen den Tabellenzweiten Delmenhorst war nix für schwache Nerven: Da lag Vahrendorf im vierten Satz schon mit 3:11 zurück, drehte zum 15:14 und gewann anschließend noch mit 25:18. "Eine geniale Leistung," lobte Hans-Günter Fricke, der mit Ilka Kloft die richtige Zuspielerin eingesetzt hatte.
Im anschließenden Spiel hatte es SV Arminia Rechterfeld besonders schwer, den Vahrendorfer Block zu überwinden. Im zweiten Spiel holte der Vahrendorfer Coach auch wieder Stefanie Benecke und Andrea Steffens ans Netz, die schmetterten, was das Zeug hielt.
Jetzt stehen für Vahrendorf noch zwei Spieltag auswärts auf dem Programm: Am 7. März beim Tabellensechsten BC Cuxhaven, und am 21. März beim Tabellenfünften Buxtehuder SV.
Die Tabelle der Verbandsliga 2: 1. VfL Wildeshausen (31 Punkte), 2. TV Bremen-Walle (29), 3. VG Delmenhorst-Stenum (27), 4. TV Vahrendorf (25), 5. Buxtehuder SV (19), 6. BC Cuxhaven (18), 7. TSV Bremervörder (14), 8. SV Arminia Rechterfeld (9) und 9. BTS Neustadt II (2 Punkte).