Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Vahrendorf streckt sich zum Titel

Bei diesem Schmetterball stand der Vahrendorfer Abwehrblock mit dem Geschwister-Duo Larissa (li.) und Sarah Schönrock goldrichtig (Foto: tvv)

VOLLEYBALL: Kein Happy End am letzten Spieltag der Saison – aber ein „Happy Alles“ für den Bezirksliga-Aufsteiger

(cc). Eigentlich sollte der Höhenflug fortgesetzt werden. Aber am letzten Spieltag der Volleyball-Bezirksklasse Frauen gab es für die zweite Mannschaft des TV Vahrendorf, die bereits als Meister fest stand, eine überraschende 1:3-Niederlage beim MTV Salzhausen. Vahrendorfs Teamsprecherin Larissa Schönrock: „Wir wurden heute von unseren Gastgeberinnen von Anfang an sehr stark unter Druck gesetzt“.
Klein geschmettert fühlte sich am Ende keine im Vahrendorfer Team. „Da heute zwei Leistungsträgerinnen fehlten, war es schwierig gegen Salzhausen zu gewinnen“, resümierte TVV-Trainerin Regina Janowski.
Allerdings zeigte der MTV Salzhausen eindrucksvoll, wie Meister Vahrendorf II zu bezwingen ist: Obwohl Vahrendorf nach 11:25 im ersten Satz das Zwischenresultat im Satz zwei (25:20) und drei (25:11) zur 2:1-Führung drehen konnte, war der Gastgeber im vierten Satz wieder hellwach und fuhr ein 25:18 ein. „Anschließend kam es zu einem nervenaufreibenden fünften Satz, den Salzhausen mit 15:12 gewinnen konnte“, berichtete Larissa Schönrock. Dem fügt sie hinzu: „Trotz der Niederlage wurde nach dem Spiel die Meisterschaft und der damit verbundene Aufstieg in die Bezirksliga nach dem Motto "zwar kein Happy End, aber dafür ein 'Happy Alles'" gefeiert“, strahlte Larissa mit ihren Teamkameradinnen um die Wette.