Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Der neue 50-Euro-Schein ist ab sofort im Umlauf

Der 50-Euro-Schein wurde mit zahlreichen Sicherheitsmerkmalen ausgestattet. Die neuen Scheine sind ab sofort im Umlauf (Foto: archiv/ecb)
(as). Jetzt noch fälschungssicherer: Der 50-Euro-Schein ist die meistgenutzte Banknote. Wie berichtet, hat er ein neues Aussehen erhalten, mit zahlreichen Sicherheitsmerkmalen, die Fälschungen erschweren sollen. Die neuen Scheine sind ab sofort im Umlauf.
Zu den Sicherheitsmerkmalen gehören unter anderem ein Portät-Fenster am oberen Rand des Hologramms, das dursichtig wird, wenn der Schein gegen das Licht gehalten wird. Im Fenster erscheint das Porträt der Europa, das sich auch im Wasserzeichen findet. Beim Kippen der Banknote bewegt sich auf der Smaragd-Zahl ein Lichtbalken auf und ab. Für Menschen mit Sehbehinderung weist der neue 50-Euro-Schein zudem ein fühlbares Relief auf.
Mit knapp 50.000 Fälschungen und einem Anteil von über 60 Prozent war der 50-Euro-Schein 2016 die am häufigsten gefälschte Banknote in Deutschland.
Der Geldschein ist nach den 5-, 10- und 20-Euro-Scheinen die vierte Stückelung der Europa-Serie, die in Umlauf ist. Die neuen 100- und 200-Euro-Scheine werden Anfang 2019 folgen.
Die „alten“ 50-Euro-Scheine bleiben weiterhin gültig.