Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Freisprechung der Karosserie- und Fahrzeugbauer: "Alle haben bestanden!"

Man sieht ihnen die Freude über die bestandene Prüfung an: Berufsschullehrer Ulf Brandt (o. li.), Lehrlingswart und Prüfungsvorsitzender Michael Jorga (o. re.) sowie die zehn „frisch gebackenen“ Gesellen
Rosengarten: Hotel Rosenhof | Man spürte die Spannung bei den angehende Gesellen der Karosserie- und Fahrzeugbau-Innung als Obermeister Helge Krüger am vergangenen Freitag um 12 Uhr anläßlich der Freisprechung im Hotel Rosenhof in Nenndorf vor den Eingeladenen sprach.
„Keiner der anwesenden Prüflinge unserer Innung weiß vor dem Termin der Freisprechung, ob er bestanden hat“, erklärt Lehrlingswart und Prüfungsvorsitzender Michael Jorga. „Das hat bei uns Tradition.“
Um so größer war die Freude bei den Prüflingen, denn zehn junge Männer haben den Prüfungszyklus erfolgreich absolviert.
• Die Gesellenprüfung im Sommer 2015 bestanden haben (Ausbildungsbetriebe in Klammern):
Eike Dressler und Kai Schlüter (Wille Karosseriebau, Lüneburg)
• Im Winter 2015/16 absolvierten die Prüfung erfolgreich:
Jonas Gauer, Kevin Lee Hafemann, Birger Raulf, Felix Thomas und Marco Slawinski (Feldbinder Spezialfahrzeuge, Winsen), Robert Hartig (Rainer Krüger, Brackel), Andrej Schnasse (Autohaus Wolter, Rosengarten), Fabian Kleister (Obeck Karosserie- und Lackirzentrum, Uelzen), Alexander Schnasse (Autohaus Wolter, Lüneburg) und Justin Stecknitz (KFB Jessen, Soltau).