Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

In Nenndorf gibt es ab sofort einen Hörgeräteakustiker

Freuen sich auf viele Besucher zur heutigen Einweihung des ansprechend gestalteten Fachgeschäfts in der Kirchenstraße 9: Kristin Siebert und Klaus-Peter Schubert
 
Stets über die neuesten Errungenschaften im Bereich Hörgeräte und Zubehör bestens informiert: Klaus-Peter Schubert
Rosengarten: hörstube |

Spezialisten für gutes Hören eröffnen die "Hörstube"

Heute eröffnet in der Kirchenstraße 9 ein neues Fachgeschäft für Hörgeräte.
Die Inhaber der „Hörstube“, Klaus-Peter Schubert und Kristin Siebert, sind für viele Kunden aus der Region keine Unbekannten: Klaus-Peter Schubert leitete 25 Jahre lang ein Hörgeräte-Geschäft in Buchholz. Seine Geschäftspartnerin, Kristin Siebert, wurde dort ausgebildet und arbeitete auch als Gesellin weiter.
Aufgrund einer Erkrankung entschloss sich Klaus-Peter Schubert vor zwei Jahren dazu, sich aus dem Berufsleben vorläufig zurück zu ziehen. Nun, wieder gesund, möchte der erfahrene Hörgeräteakustiker noch einmal einen Neustart mit eigenem Geschäft wagen. „In Kristin Siebert habe ich die ideale Geschäftspartnerin gefunden. Wir haben schon damals gemerkt, dass wir auf der ‚gleichen Wellenlänge‘ sind. Das Wohlergehen und die Zufriedenheit der Kunden sind uns beiden gleichermaßen wichtig.“
Auch Kristin Siebert, die bis zur Selbstständigkeit die Filiale eines Fachgeschäfts für Hörgeräte in Schneverdingen leitete, war sofort von der gemeinsamen Firmengründung begeistert.
„Mit Herrn Schubert habe ich einen äußerst erfahrenen Partner an meiner Seite. Wir teilen die selben Grundsätze in puncto Qualität, Service und Kundenorientiertheit“, so die angehende Hörgeräteakustikmeisterin.
In Deutschland gibt es über 1.000, von verschiedenen Herstellern angebotene, Systeme. Das Team der „Hörstube“ hat es sich zum Ziel gesetzt, ihren Kunden die größtmögliche Produktpalette anzubieten und für jeden das passende Gerät zu finden.
„Gute Hörgeräte gibt es in allen Klassen und völlig unabhängig vom Preis. Sie sind nämlich in erster Linie dadurch gekennzeichnet, dass sie zum Menschen passen und den Hörverlust erfolgreich ausgleichen“, sagt Klaus-Peter Schubert. „Unsere Aufgabe ist es auch, gemeinsam mit dem Kunden das entsprechende Gerät auszuwählen und anzupassen und die Systeme perfekt auf die beruflichen und persönlichen Erforder­nisse der Kunden einzustellen.“

Riesenauswahl an Hörgeräten und Zubehör:


„Hinter-dem-Ohr“- oder „Im-Ohr-Geräte“, die Auswahl und Ausstattung ist mittlerweile immens. So sind verschiedene Hörgeräte mit einer Bluetooth-Schnittstelle ausgestattet, sodass die Signale von Festnetz-Telefon, Handy und Fernseher direkt ans Hörgerät gesendet werden können. Auf diese Weise wird eine optimale Sprach- und Tonqualität erreicht.
Das Team der „Hörstube“ hat sich auf diese Übertragungstechnik spezialisiert und stellt die Geräte für die Kunden optimal ein. Zum Angebot des Fachgeschäfts gehört außerdem das komplette Programm an Zubehör für Menschen, die schlecht hören – etwa für das Fernsehgerät, das Telefon und die Türklingel.

Einladung zur Eröffnung am Mittwoch, 11. Mai


„Wir möchten die Neugründung unseres Fachgeschäfts gerne mit allen feiern, die sich über unser Angebot informieren wollen“, sagt Kristin Siebert.
Ab 11 Uhr geht die offizielle Eröffnung in den Räumen im Erdgeschoss in der Kirchenstraße 9 los.
„Jeder Kunde, der bis einschließlich Donnerstag, 30. Juni, bei uns vorbei kommt, ist eingeladen, an unserem Gewinnspiel teilzunehmen“, so die Hörgeräte-Spezialistin weiter. „Es winken ein paar ganz tolle Preise.“

„Hörstube“
Kirchenstraße 9
21224 Nenndorf
Telefon: 04108-4184947
www.hoer-stube.de