Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Tag der offenen Tür im neuen BeneVit Pflegeheim in Nenndorf

Älteren Menschen mit Pflege- oder Betreuungsbedürftigkeit einen weitgehend normalen Alltag zu ermöglichen, ist die Philosophie des neuen "Benevit-Pflegeheims" im Rußweg 7
 
Wer möchte, kann bei einem Klönschnack in der wohnungseigenen Küche helfen, auch das ist Teil des Konzepts (Foto: BeneVit)
Rosengarten: BeneVit |

Am Sonntag, 3. April, eröffenet im Rußweg 7 die 25. Einrichtung des Unternehmens

Das neue Pflegeheim nach dem „BeneVit-Hausgemeinschaftskonzept“ in Rosengarten-Nenndorf ist nach rund 1,5 Jahren Bauzeit fertig und bereit, die ersten Bewohner aufzunehmen. Das Haus befindet sich in idealer Lage für ältere Menschen. Der zentrale Standort im Rußweg 7 gibt den zukünftigen Bewohnern die Möglichkeit, kleinere Einkäufe zu erledigen und nach wie vor am Gemeindeleben teilzunehmen. Einkaufsmöglichkeiten, Banken oder Cafés sind gut zu Fuß erreichbar.
Der Name der Einrichtung bleibt bis zur Einweihung am Freitag, 1. April, ein „BeneVit-
Geheimnis“. Beim Namenswettbewerb haben zahlreiche Bürger mitgemacht und kreative und schöne Vorschläge eingereicht. Am „Tag der offenen Tür“ am Sonntag, 3. April, werden unter allen Teilnehmern Preise verlost.
Gemeinsam mit dem Bauherren „formart“ und der am Bau beteiligten Firmen hat das Dienstleistungsunternehmen „BeneVit“ ein neues Zuhause für 82 Bewohner geschaffen. Desweiteren gibt es im Dachgeschoss drei barrierefreie Mietwohnungen und in direkter Nachbarschaft 22 Wohnungen des „Betreuten Wohnens“. Besonders Bürger der Gemeinde Rosengarten haben so die Möglichkeit, auch bei Pflegebedürftigkeit in ihrer gewohnten Umgebung zu bleiben und müssen nicht wegziehen.
Geschäftsführer Kaspar Pfister ist auf das Ergebnis und alle, die daran mitgewirkt haben, stolz: „Wir legen vor allem Wert auf Lebensqualität und dass sich die Bewohner bei uns wohlfühlen.“
An der Spitze des Hauses stehen die Einrichtungs- und Hauswirtschaftsleitung Stephanie Ottersbach und die Pflegedienstleitung Antje Brückner mit einer Startmannschaft von 15 Mitarbeitern. Der Betreiber wird mit Zunahme der Belegung insgesamt rund 60 Mitarbeiter einstellen, die professionelle Pflege und Betreuung gewährleisten sollen.

Das besondere "BeneVit-Konzept":

Das Pflegeheim ist nach dem Hausgemeinschaftskonzept in sechs Wohnungen aufgeteilt, jeweils zwei auf einer Etage. Jede Wohnung verfügt über eine eigene Küche, Esszimmer, Wohnzimmer mit Kaminofen, Balkon oder Terrasse. Im Dachgeschoss befinden sich Veranstaltungsräume, Büro- und Mitarbeiterräume sowie Lagerräume.
Eine Besonderheit ist das Café im Erdgeschoss, das sowohl für Besucher, als auch für
Bewohner und deren Angehörigen zum Treffpunkt werden soll. Die Pflanzen, Blumen und Kräuter des hauseigenen Gartens sollen die Sinne anregen und zu Rundgängen einladen. Eine Wohnung bietet Platz für zwölf bis 14 Bewohner, wobei man zwischen Einzel- und Doppelzimmern wählen kann. Die hochwertigen Einrichtungsgegenstände, die freundlichen Farben und der spezielle Teppichboden, der im gesamten Haus zu finden ist, sorgen für Wohnlichkeit und eine warme Atmosphäre. Die Bewohnerzimmer sind möbliert. Jeder Hausbewohner hat jedoch die Möglichkeit, sein Zimmer individuell einzurichten. „Wenn jemand seine persönlichen Dinge und Einrichtungsgegenstände mitbringen will, darf er das gerne“, so Kaspar Pfister. „Die Menschen sollen eine natür-
liche Tagesstruktur in familiärer Atmosphäre leben, daher ist der Tagesablauf der Bewohner nicht durch die Pflege, sondern durch normale Alltagsaktivitäten bestimmt.“
„Wenn Bewohner in der
Küche mithelfen wollen, können sie dies jederzeit tun“, ergänzt Stephanie Ottersbach. „In der Küche wird geschnippelt, geschält und erzählt, Wäsche zusammengelegt oder Zeitung gelesen. Nachmittags gibt es selbstgebackene Kuchen.“
Die kleinen, familiär gestalteten Wohneinheiten seien auch sehr gut für Menschen mit Demenz geeignet, erläutert Kaspar Pfister.

Tag der offenen Tür / Programm

Am Sonntag, 3. April, lädt das „BeneVit-Team“ alle interessierten Bürger in der Zeit von 11 bis 17 Uhr in das neue
„BeneVit-Pflegeheim“ in den Rußweg 7 nach Nenndorf ein.
• Das Programm:
11 Uhr: Frühschoppen mit Fanfarenzug des Schützenvereins Nenndorf
11.30 und 15.30 Uhr: Vortrag zum BeneVit-Hausgemeinschaftskonzept
13 Uhr: Modenschau für Seniorenmode. Ziehung der Gewinner des Namenswettbewerbs, Hausführungen, Infos und Vorführungen zum Thema Pflege, Gesundheits-Check, Schaufrisieren, Live-Musik und Bewirtung.
Alle Angebote kostenlos!

BeneVit Pflegeheim
Rosengarten-Nenndorf
Rußweg 7
21224 Rosengarten-Nenndorf
Telefon: 04108-418190