Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

A7: Zwei Tote durch Geisterfahrer

Der Audi A6 des Geisterfahrer (Foto: Feuerwehr)

Nächtlicher Horrorcrash bei Egestorf

thl. Garlstorf. Ein grausamer Unfall hat in der Nacht zu Dienstag auf der A7 zwei Menschen das Leben gekostet. Nach bisherigen Ermittlungen ist ein Mann (47) aus dem Heidekreis aus noch ungeklärter Ursache vermutlich in Höhe der Autobahnraststätte Brunautal mit seinem Audi A6 als Geisterfahrer auf die Autobahn in Richtung Hamburg aufgefahren. Kurz danach fuhr er einem entgegenkommenden Pkw den Außenspiegel ab und raste weiter. Das Unfallopfer alarmierte sofort die Polizei.
Doch zu spät: Wenige Minuten später raste der Audi in Höhe Egestorf frontal in einen VW Passat, in dem ein Mann (37) aus dem Kreis Siegburg saß. Eine Streifenwagenbesatzung, die bereits nach dem Geisterfahrer fahndete, war unmittelbar danach vor Ort. Den Beamten und den wenig später eintreffenden Rettungskräften bot sich ein Bild des Grauens. Beide Pkw-Fahrer waren tot und mussten aus den Wracks ihrer Fahrzeuge herausgeschnitten werden.
Die Autobahn wurde für die Dauer der Unfallaufnahme bis zum Vormittag voll gesperrt.