Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

700 mal Nein zu Windkraft: Bürgerinitiative "Gegenwind Raven" übergab Unterschriftenliste an Samtgemeinde Salzhausen

Bei der Unterschriften- und Lolliübergabe: Detlef Goldmann (li.) und Wolfgang Krause
ce. Salzhausen. Eine Liste mit 700 Unterschriften von Menschen aus dem Raum Putensen und Raven gegen die geplante Vorrangfläche für eine Windkraftanlage (WKA) im nahen Röndahl übergab jetzt die Bürgerinitiative "Gegenwind Raven" an Salzhausens Samtgemeindebürgermeister Wolfgang Krause. Als süße Zugabe überreichte Initiativen-Sprecher Detlef Goldmann an Krause einen Lolli mit der BI-Botschaft "Gesünder ohne WKA in Raven".
Wie berichtet, hat der Kreistag beschlossen, dass der modifizierte Entwurf seines Regionalen Raumordnungsprogramms (RROP) öffentlich ausgelegt wird. Das vom Kreis Harburg bei Röndahl anvisierte Windenergie-Areal wäre eine "Verlängerung" des Windparks im unweit von Röndahl gelegenen Wetzen, den der Kreis Lüneburg in seinem RROP plant. Auf dem ein Hektar großen Terrain bei Röndahl ist maximal Platz für ein Windrad.
Die BI bemängelt, dass im RROP keine Höhenbeschränkungen für Windkraftanlagen festgelegt würden, sodass sie - wie im Kreis Stade - Höhen von bis zu 250 Metern erreichen könnten. In Röndahl hätten derartige Ausmaße - so Detlef Goldmann - "eine erschreckende und bedrohende Wirkung auf die umliegenden Dörfer und die ganze Umgebung - mit Konsequenzen auch für den Tourismus". Zudem sei der Einfluss der Megaanlagen auf die Gesundheit der Bevölkerung nur unzureichend ermittelt. In Putensen sei aktuell ein Abstand von 1.000 Metern zur WKA geplant. Vielerorts seien weitaus größere Distanzen gelten.
"Röndahl wird als Windkraftpotenzialfläche von der Samtgemeinde und der Gemeinde Salzhausen nicht befürwortet, sondern als kritisch angesehen", erklärte Wolfgang Krause, der zugleich Salzhäuser Gemeindedirektor ist. Die Samtgemeinde Gellersen habe sich gegen eine Ausweisung von Windkraftflächen in Wetzen ausgesprochen.
"Die öffentliche Auslegung der Potenzialflächen im Kreis Lüneburg, wozu auch Wetzen gehört, ist abgeschlossen. Bis 25. Mai können Bürger aber noch Stellungnahmen abgeben", sagte Kreis-Sprecherin Kathrin Holzmann auf WOCHENBLATT-Anfrage.
• Die Windkraftpotenzialfläche bei Röndahl ist auch Thema in der öffentlichen Sitzung des Bauausschusses der Gemeinde Salzhausen am Dienstag, 25. Mai, um 19.30 Uhr im Rathaus.