Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Abstimmen über Engelstatue auf Salzhäuser Friedhof: Eingereichte Entwürfe sind noch bis Freitag zu besichtigen

Die eingereichten Entwürfe für die Engelstatue: der Engel mit der Posaune...
ce. Salzhausen. Die nach einem auch im WOCHENBLATT veröffentlichen Aufruf bei der Salzhäuser St. Johannis-Kirchengemeinde eingereichten Entwürfe für die geplante Engelsstatue vor der Friedhofskapelle können noch bis einschließlich Freitag, 29. Mai, in der Turmkapelle der Kirche zu den Öffnungszeiten (10 bis 12 und 15 bis 17 Uhr, außer Pfingstmontag-Nachmittag) besichtigt werden. Interessierte können vor Ort ihre Favoriten wählen. "Die Namen der Schöpfer der Entwürfe sind in der Ausstellung nicht genannt, damit man ihre Werke ganz unvoreingenommen bewerten kann", erklärt Kirchenvorstands-Vorsitzende Malene Schröder gegenüber dem WOCHENBLATT. "Auf der Basis der Abstimmung wird der Vorstand darüber entscheiden, welcher Entwurf umgesetzt wird."
In Form von Fotos, Zeichnungen und auch als Mini-Skulptur abgegeben wurden vier Vorschläge:
- ein Engel, der eine Weltkugel trägt
- ein Engel der Zuwendung (dem Menschen zugewandt)
- ein Engel mit Posaune und
- eine Engelfigur, die durch eine sitzähnliche Öffnung dem Menschen die Möglichkeit bietet, Platz zu nehmen und sich im Gebet oder in der Trauer geschützt und geborgen zu fühlen
Auch in der Turmkapelle liegen Erörterungen zu den Entwürfen aus. "Wir freuen uns über die Vorschläge, es hätten aber gerne ein paar mehr sein können", räumt Malene Schröder ein.
Die Engelstatue wird von dem Kettensägenkünstler Michael Knüdel aus einem Eichenstamm gefertigt, der sich derzeit noch auf dem Salzhäuser Friedhofsparkplatz befindet.