Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Bessere Arbeitsbedingungen": Neue Salzhäuser Polizeistation wurde offiziell eingeweiht

ce. Salzhausen. Großer Bahnhof in der neuen Polizeistation Salzhausen: Zur offiziellen Einweihung des Domizils am Zickzackweg 5 begrüßte Leiter Michael Stolze am Donnerstag zahlreiche Gäste aus Politik und Verwaltung sowie Vertreter der beteiligten Architektur- und Planungsbüros. "Die Arbeits- und Rahmenbedingungen haben sich mit dem Bezug des Neubaus deutlich verbessert", waren sich Stolze und Uwe Lehne, Leiter der Polizeiinpektion Harburg, einig. Samtgemeindebürgermeister Wolfgang Krause, der den symbolischen Schlüssel an Michael Stolze überreichte, freute sich, dass die Zusammenarbeit zwischen den Ordnungshütern und der Verwaltung im benachbarten Rathaus "durch die kurzen Wege noch effektiver" wird.
In acht Monaten Bauzeit wurde von Juni 2016 bis Januar 2017 der Neubau als Massivbau errichtet. Dort sind derzeit zehn Mitarbeiter beschäftigt. Zwei weitere sind in der Hanstedter Dieststelle im Einsatz, für die Salzhausen ebenfalls zuständig ist. Die neue Salzhäuser Station verfügt zudem über einen modernen Aufenthalts- und Schulungsraum im Obergeschoss sowie notwendige Nebenräume wie Umkleiden und Sanitärbereiche eingerichtet. Weiterhin wurden drei Garagenstellplätze in das Gebäude integriert. Ausgestattet ist dieses mit einer modernen Wärmepumpenanlage als Heizung in Kombination mit einer Photovoltaikanlage auf dem Dach. Der Energiebedarf des Gebäudes beträgt 59 Kwh/(m² x a). Der Neubau ist zur optimalen Nutzung der Energie der Photovoltaikanlage an das benachbarte Rathaus angebunden. Das Gebäude hat eine Nutzfläche von 316 Quadratmetern. Gesamtkosten: rund 850.000 Euro.