Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Beste Plätze für Jäger aus Landkreis Harburg bei Bundesmeisterschaft

Freuen sich über ihren Erfolg (v. li.): Joachim und Gerhard Schwencke, Anke Peper, Heinz Wagner und Dieter Lembke (Foto: oh)
ce. Landkreis. Mit hervorragenden Ergebnissen kehrten Mitglieder der Jägerschaft Landkreis Harburg kürzlich von der Bundesmeisterschaft im jagdlichen Schießen zurück, die in Nordrhein-Westfalen ausgetragen wurde.
Erstmals gab es bei dieser Bundesmeisterschaft die Altersklasse Senioren ab 65 Jahren. Deutscher Meister wurde hier Joachim Schwencke (66) vom Hegering Tostedt. Die Silbermedaille holte er im Büchsen- und im Flintenschießen. In der Mannschaftsdisziplin "Seniorenklasse" holte Niedersachsen den Meistertitel. Zum siegreichen Team gehörten Joachim und Gerhard Schwencke (beide 66, Tostedt), Dieter Lembke (70, Winsen), Heinz Wagner (78, Uelzen), Erwin Eichel (71, Stade) und Wilhelm Cordes (71, Niendorf). Bester Jagdschütze von allen niedersächsischen Teilnehmern war Joachim Schwencke.
Vor der Bundesmeisterschaft stand die Mannschaftskombination "Alters-/Seniorenklasse" auf dem Programm. Hier wurden die erwähnten Senioren-Schützen zum fünften Mal in Folge Deutscher Meister. Im Kurzwaffen-Wettstreit holte die Mannschaft aus Niedersachsen den 3. Platz und damit eine Bronze-Medaille.
In der "Damenklasse" sicherte sich das niedersächsische Team, zu dem auch Anke Peper vom Hegering Hanstedt gehört, die Silbermedaille. Anke Peper war zuversichtlich: "Im nächsten Jahr holen wir Gold."
Insgesamt rund 700 Jägerinnen und Jäger aus 15 Bundesländern (außer Bayern) nahmen an der Meisterschaft teil.