Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Bonbons für gute Fahrer: Blitzaktion von Salzhäuser Pfadfindern und Polizei

Spannende Einblicke: Den Kindern wurde auch der Umgang mit einer Blitzer-Laserpistole gezeigt (Foto: Peter Klindworth)
ce. Salzhausen. Honigbonbons und Sonnenblumen als Belohnung für rücksichtsvolle Autofahrer gab es kürzlich bei einer gemeinsamen Blitzaktion der Pfadfinder der St. Johannis-Kirchengemeinde Salzhausen und der örtlichen Polizei. Ordnungshüter und "Pfadis" hatten sich im Kreuzweg postiert, wo Tempo 30 vorgeschrieben ist.
Die Jungen und Mädchen wurden von den Polizisten in den Umgang mit der mobilen Laserpistole eingewiesen und durften auch selbst die Geschwindigkeit der Fahrzeuge messen. Nur wenige Verkehrsteilnehmer gaben zuviel Gas, die höchste gemessene Geschwindigkeitsübertretung lag bei 45 km/h. Dafür gab es bei der Aktion ausnahmsweise kein Bußgeld, sondern mahnende Worte von den Pfadfindern. "Du bist zu schnell gefahren und bekommst deshalb keine Blume und Bonbons von uns", rügten sie die Temposünder, die Besserung gelobten.
"Für die Pfadfinder war es eine wichtige Erkenntnis, die Geschwindigkeit der Fahrzeuge einzuschätzen", sagt Diakon Peter Klindworth, der die "Pfadis" begleitete. Die Kinder gingen jeden Tag am Kreuzweg zur Schule und seien darauf angewiesen, dass die Autofahrer dort rücksichtsvoll unterwegs sind. Klindworths Apell: "Wir möchten die Autofahrer ermutigen, sich in 30er-Zonen und in Spielstraßen, wo nur eine Schrittgeschwindigkeit von 10 km/h erlaubt ist, weiterhin vorsichtig zu verhalten."
- Wer bei den Pfadfindern mitmachen möchte und zwischen sechs und zwölf Jahre alt ist, kann bei den Treffen freitags von 15.30 bis 17.30 Uhr im Salzhäuser Gemeindehaus vorbeischauen. Infos bei Birgit Lubig (Tel. 04172 - 5656) oder bei Peter Klindworth (Tel. 0160 - 95974718).